Auf der E3 präsentierten Microsoft und Sony ihre Idee für einen bewegungssensitiven Controller, der demnächst veröffentlicht werden soll. Vorreiter in diesem Bereich war natürlich die Nintendo Wii, die bereits seit ihrem Release über dieses Steuerungssystem verfügt. In einem Interview gab Miyamoto von Nintendo bekannt, dass man sich deswegen jedoch keine Sorgen macht.

Der Mario-Erfinder fühlt sich eher durch die Ankündigung geschmeichelt. Für ihn ist dies außerdem ein Zeichen, dass Nintendo in dieser Konsolen-Generation alles richtig gemacht hat.

Nintendo will sich jedoch nicht auf diesen Lorbeeren ausruhen. Damit die Wii auch in Zukunft erfolgreich bleibt, will man nun auch stärker die Core-Gamer ansprechen. Bislang sieht Nintendo die Fans seiner Konsole eher im Bereich der Hobby-Spieler.