Nintendo plant einen eigenen Film, wie Präsident Tatsumi Kimishima gegenüber Asahi Shinbun verriet. Aktuell befinden sich die Japaner mit verschiedenen "Partnern" in Gesprächen, in der Hoffnung, einen entsprechenden Vorstoß "in nicht allzu ferner Zukunft" unternehmen zu können.

Nintendo - Japaner planen Film in den nächsten Jahren

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuNintendo
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 68/691/69
Zu Star Fox Zero produzierte Nintendo einen kurzen Anime.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Klar ist, dass Nintendo keinen Live-Action-Film plant, so wie der 1993 weniger gut gelaufene Streifen Super Mario Bros.: "Dieser Live-Action-Film lief nicht besonders gut beim Box-Office. Ab sofort wollen wir selbst Dinge angehen, statt nur etwas zu lizenzieren." Laut einigen Berichten, die sich auf das Interview stützen, soll es sich bei dem Film wohl um einen Anime handeln.

Jedenfalls wird Mario-Schöpfer Shigeru Miyamoto beteiligt sein, wobei Kimishima nicht sagen wollte, welche bereits existierenden Franchises möglicherweise zum Einsatz kommen: "Alles was ich sagen kann ist, dass wir etwas machen werden, an dem sich jeder erfreuen kann."

Erster Nintendo-Film in den nächsten fünf Jahren

Kimishima zufolge sei es das primäre Ziel, mit den Filmen das Profil der eigenen Franchises zu erweitern. Der erste Film soll keine 5 Jahre brauchen, bis er herauskommen wird.

Zuletzt veröffentlichte Nintendo einen kurzen Anime namens Star Fox Zero: The Battle Begins, um das Spiel zu bewerben. Produziert wurde das Ganze von Miyamoto in Zusammenarbeit mit Production I.G und WIT STUDIO. Auch für die dreiteilige 'Kid Icarus'-Serie Thanatos Rising arbeiteten sie zusammen und entwickelten die Zwischensequenzen zu Fire Emblem: Path of Radiance sowie Fire Emblem: Radiant Dawn.

Spielekultur - Von Tron bis Ralph reichts: Videospiele im Film

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (24 Bilder)

Aktuellstes Video zu Nintendo

Nintendo - NES-Mini-Trailer3 weitere Videos