Die LA Times führte ein Interview mit Nintendos Reggie Fils-Aime, bei dem sie auf Filme zu sprechen kamen. Er wurde gefragt, ob in Hollywood das Interesse besteht, Franchises wie Zelda, Mario und Metroid zu verfilmen. Er erklärte, dass sie ständig Anfragen erhalten. Nintendo antwortet allerdings auf solche Anfragen immer mit: "Danke für Ihr Interesse."

Nintendo - Hollywood weiterhin an Nintendo-Franchises interessiert

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuNintendo
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 70/711/71
Mario und Luigi in Super Mario Bros.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Es gab sicherlich einige bestimmte Leute, mit denen wir etwas genauer darüber gesprochen haben. Aber ich denke, weil wir eine zufriedene Firma sind und unsere Franchises lieben, dass solche Deals nur selten abgeschlossen werden, um unsere Franchises in einer anderen Art und Weise zum Leben zu erwecken. Das sind unsere Kinder.", so Reggie.

Ausschließen möchte er es für die Zukunft aber nicht. Schließlich wurden die Diskussionen von Zeit zu Zeit zunehmend ernsthafter, wie etwa John Woo, der einen Film zu Metroid machen wollte.

Dabei wäre es nicht das erste Mal, dass man ein Nintendo-Franchise auf der großen Leinwand sichten würde. Neben den Pokémon-Filmen gab es in den Neunzigern auch einen Film namens Super Mario Bros. Ebenso durfte in den Neunzigern auch Mario, Zelda, Kid Icarus und weitere Franchises im TV bewundern.