In diesem Jahr gab es bereits zahlreiche Gerüchte um einen neuen Handheld von Nintendo, die sich allerdings alle irgendwie in Luft auflösten. Nun gibt es tatsächlich einen seriösen und glaubwürdigen Hinweis, denn in der aktuellen Samstagsausgabe des renommierten japanischen Wirtschaftsmagazines Nikkei, wird ein neues Mopdell für Japan angepriesen.

Statt wie bisher nur leicht kosmetische Eingriffe, werden auch technische Veränderungen anfallen. Das bei den vielen Fans geforderte WPA wird vermutlich integriert, da die Wireless-Funktionen ein Upgrade erhalten sollen.


Für Multimedia-Freaks soll die Kamera und SD-Karte ein Festmahl werden. Die Kamera kann laut dem Bericht in Spielen eingesetzt werden, wie man es etwa von EyeToy her kennt. Die Speicherlösung ermöglicht neben dem Datenaustausch zwischen Wii und DS, den Handheld in einen MP3-Player zu verwandeln.

Angepeilt wird das neue Modell für unter 20.000 Yen, umgerechnet also ca. 130 Euro. Im Moment sei der DS nur für Japan geplant, über eine Veröffentlichung außerhalb denke Nintendo noch nach, heißt es laut Nikkei. Zusätzlich schreibt das japanische Online-Magazin Investment Bank Monex, dass größere Bildschirme zum Einsatz kommen werden, der Bericht ist allerdings schon wieder verschwunden.

Eine offizielle Ankündigung soll in der kommenden Woche auf der Tokyo Game Show bzw. der hauseigenen Nintendo-Messe erfolgen.