Was unglaublich klingt, soll laut einer nicht näher genannten Quelle der großen Zelda-Fanseite Zeldainformer im Moment doch tatsächlich hinter den Kulissen ablaufen: Nintendo verhandelt mit Microsoft um Rare.

Nintendo

- Gerücht: Nintendo will Rare von Microsoft zurückkaufen
alle Bilderstrecken
Eines von Rares vier neuen Logos.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 60/591/64

Wie es heißt, will Nintendo das ehemalige Kultstudio zurückkaufen. Dabei gehe es dem japanischen Unternehmen aber vielmehr um die Lizenzen, die noch bei Rare liegen. Darunter Banjo and Kazooie. Angeblich sollen die Retro Studios an einem neuen Spiel rund um Banjo and Kazooie werkeln, so dass also entsprechend Gespräche mit Microsoft stattfinden würden.

Das Gerücht sollte mit einer ordentlichen Prise Vorsicht genossen werden, zumal das doch etwas zu gut für Nintendo-Fans klingen dürfte. Ganz auszuschließen ist dies allerdings auch nicht, denn obwohl Rare seit 2002 zu Microsoft gehört, veröffentlichte die Schmiede auch weiterhin diverse Titel für Nintendo-Konsolen.

Das letzte Spiel war Viva Piñata DS für Nintendos Doppelbildschirm. Mit Banjo Pilot und Banjo-Kazooie: Grunty’s Rache kamen sogar noch Spiele aus dem Banjo-Kazooie-Universum für den GBA heraus. Es ist also nicht gänzlich unwahrscheinlich, dass Nintendo mit Microsoft verhandelt. Andererseits arbeitet Rare auch an NextGen-Projekten für Microsoft - und das dürfte für Microsoft nicht unwichtig sein.

Aktuellstes Video zu Nintendo

Nintendo - Ankündigungstrailer2 weitere Videos