Kevin Callahan, der bereits im vergangenen Jahr meinte, Diddy Kong Racing 2 würde sich für die Wii U in Entwicklung befinden, streut nun weitere Gerüchte um das Spiel und Nintendos NX-Hardware.

Nintendo - Gerücht: Nintendo NX kostet 150 Dollar, bekommt Diddy Kong Racing 2

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuNintendo
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 70/711/71
Diddy Kong Racing ist tatsächlich ein Spiel, von dem sich viele Fans eine Fortsetzung wünschen. Dass dieses neben Mario Kart existieren kann, zeigte schließlich bereits die N64-Ära.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Callahan sagt den meisten vermutlich nichts - er arbeitete nach eigenen Angaben in der Spiele-Industrie und fürs Fernsehen. Er stellte letztes Jahr eine eigene Webseite online, auf der es um Diddy Kong Racing 2 geht - ein Jahr später folgte nun ein zweiter Eintrag.

Darf man diesem glauben, so wurde die Entwicklung von Diddy Kong Racing 2 inzwischen auf das Nintendo NX ausgelagert. Somit soll das Rennspiel nicht mehr für die Wii U, sondern für Nintendos neue Plattform erscheinen.

Das mag vielleicht plausibel klingen, doch die Infos zum NX lassen da schon ein wenig zweifeln. Denn das Gerät soll bereits 2016 auf den Markt kommen - Nintendo will bekanntlich erst im nächsten Jahr darüber sprechen - und 149,99 US-Dollar kosten.

Laut Callahan fürchtet Nintendo bei einem höheren Preis einen Markt-Suizid zu begehen, wenn man das Gerät zwischen der aktuellen Konsolen-Generation herausbringt, zumal viele Kunden zu dieser Zeit bereits in die Xbox One bzw. PlayStation 4 investiert haben.

Unterdessen sollen die Dev-Kits der Wii U - also die Geräte für Entwickler - Software für das NX produzieren können. Denn angeblich wäre das NX technisch gesehen eine Wii U - nur mit der Ausnahme, dass das neue Gerät eine höhere Speicherbandbreite und eine ausgewogenere CPU besitzt.

Und für Skeptiker hat Callahan bezüglich Diddy Kong Racing 2 drei Infos parat: 1. Die Retro Studios bestätigten, nicht an einem neuen Metroid Prime zu arbeiten. 2. Nintendo soll Markenschutz für Diddy Kong in Europa vor wenigen Wochen eingereicht haben. 3. Satoru Iwata deutete das Spiel während dem E3 Digital Event an, als er ein Bündel Bananen in die Kamera hielt.

Solche Gerüchte sind natürlich schwer zu glauben, gerade wenn sie von jemandem stammen, der eher unbekannt ist. Auf der anderen Seite zeigte die Vergangenheit, dass in Gerüchten aber auch viel Wahrheit stecken kann.