Schon seit Wochen und Monaten hält sich das Gerücht auf den Beinen, Nintendo würde in Kürze einen neuen Handheld vorstellen. Dass dies nicht mehr auf der GDC passieren würde, war spätestens nach dem Wegfall der Nintendo-Konferenz klar. Immerhin bleibt da ja noch die E3 im Juni.

Nintendo - Gerücht: Neuer DS wird auf der E3 enthüllt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 70/771/77
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Raymond Padilla von Rpad.tv hörte sich während der GDC bei Entwicklern um und erhielt von ihnen einige interessante Informationen. Demnach wird Nintendo auf der E3 eine Keynote abhalten, auf der ein Nachfolger zum DS enthüllt werden könnte. Die Entwickler selbst sollen bereits über Dev-Kits verfügen, um an Spielen zu werkeln.

Die Dev-Kits sollen von der Performance her vergleichbar mit denen vom GameCube und der Wii-Konsole sein, was den Entwicklern einen leichteren Einstieg bietet. Grafisch wird sich also anscheinend ebenfalls einiges ändern. Aber auch Bewegungssensoren im neuen DS wurden von den Entwicklern bestätigt.

Der neue Handheld, wird außerdem zwei Bildschirme besitzen und Abwärtskompatibilität bieten. Die beiden Bildschirme sollen eine höhere Auflösung haben und diesmal so nah beieinander liegen, dass sie sogar als ein ganzer Bildschirm genutzt werden können. Die Entwickler werden ihre ersten Spiele gegen Ende des Jahres fertig gestellt haben, was also daraus schließen lässt, dass man im Weihnachtsgeschäft mit dem DS rechnen könnte. Da der normale DS bisher weiterhin sehr stark ist, kann Nintendo den Nachfolger aber jederzeit verschieben.