Dass Nintendo künftig den 3DS und die Wii U miteinander verbinden möchte, sollte spätestens seit der Ankündigung von Smash Bros. für die beiden Konsolen bekannt sein. Es ist davon auszugehen, auch wenn das Spiel noch etwas länger auf sich warten lässt, dass die Konnektivität zwischen den beiden mit dem Prügler an den Start gehen wird.

Nintendo - Gerücht: Modul geplant, um 'Wii U'-Spiele auf 3DS zu streamen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuNintendo
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 70/711/71
Das Modul ist ziemlich lang und ragt über den 3DS hinaus.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie sich Nintendo diese Verbindung genau vorstellt, bleibt zwar noch ein Geheimnis, ein Patent aber könnte das zumindest zum Teil aufgedeckt haben. Dort ist nämlich die Rede von einem Modul, das in den Modulschacht des 3DS gesteckt wird und Verbindung mit der Wi U herstellt.

Laut der französischen Website Nintendo-Master können 'Wii U'-Spiele durch dieses Modul direkt auf den 3DS gestreamt werden, so dass er im Grunde als zweiter Monitor herhalten kann - ähnlich wie das Wii U Gamepad. Sicherlich nicht unbedingt die Art von Verbindung, die man sich für Smash Bros. vorstellt, vielleicht aber bietet sie einige coole Features.

Das Modul erinnert stark an die übergroßen 'Action Replay'-Module, die aus dem DS ragen. Sollte Nintendo diese Funktion umsetzen, bleibt zu hoffen, dass das Modul noch etwas schrumpfen wird. Doch braucht es dafür wirklich ein Modul? Schließlich verfügt der 3DS über entsprechende Verbindungsmöglichkeiten. Zudem gab es schon zu DS- und Wii-Zeiten Spielmodule (und somit keine extra Module), die sich direkt mit der Wii verbunden haben.

Gut möglich, dass dieses große Modul eher dafür gedacht ist, um 'Wii U'-Titel auf dem 3DS spielen zu können.