Während derzeit bei den Banken eine Negativmeldung die andere jagt und auch DAX-Unternehmen mit herben Kursverlusten zu kämpfen haben, steht ein Unternehmen weiterhin da wie eine Eins. Dabei handelt es sich natürlich um den Konsolenhersteller Nintendo, der seine Gewinnprognose wieder einmal nach oben korrigieren musste. Inzwischen erwarten die Japaner einen Gewinn von 3 Milliarden Euro für das laufende Geschäftsjahr.

Sollte diese Zahl Realität werden, hätte Nintendo seinen Gewinn um satte 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesteigert. Grund für die positive Prognose dürfte der weiterhin sehr gute Absatz der Wii-Konsole sein.