Laut einem Bericht von GamesIndustry.biz sind möglicherweise erste Spezifikationen von Nintendos Next-Generation-Konsole "Revolution" an die Öffentlichkeit gelangt. Die Informationen stammen von einem "Blog" (Nintendo Centrium) und sind nicht offiziell bestätigt. Dem Artikel zufolge soll das System mit zwei 1.8Ghz IBM PowerPC G5 Prozessoren, einem 600Mhz Grafikchip von ATI und einem 7.1 Digital Sound Chipset ausgestattet sein.

Außerdem soll die Konsole über 128MB Highspeed 1T SRAM als Hauptspeicher und 256MB langsameren DRAM verfügen, während die Grafikeinheit auf 12MB Onboard Highspeed RAM zurückgreifen können soll. Spiele werden dem Gerät darüber hinaus über ein proprietäres DVD-Laufwerk von Panasonic zugeführt. Die Daten sollen angeblich von einem bei Nintendo angestellten Programmierer stammen, inwiefern das den Tatsachen entspricht, kann von unserer Seite nicht eingeschätzt werden.

Allerdings hat der Vizepräsident von Nintendo-Nord Amerika, Perrin Kaplan, bestätigt, dass man nicht plane ein High-Definition-System zu bauen ("Nintendo doesn't plan for the system to be HD compatible as with that comes a higher price for both the consumer and also the developer creating the game"). Die oben angegebenen Daten widersprechen dieser Aussage und sind somit mit doppelter Vorsicht zu genießen.