Und schon wieder bekommt der DS ein Update spendiert. Nach dem erst seit einiger Zeit der DS Lite Nachfolger DSi auf dem Markt ist, kriegt der DSi nun eine Frischzellenkur der besonderen Art verpasst. Laut Nintendo reagierte man mit dem DSi XL auf die Wünsche der Kunden, da durch den größeren Bildschirm die Möglichkeit besteht, größere Buchstaben darstellen zu können und somit der Umgang mit den Musik- und Internetprogrammen erleichtert wird.

Nintendo - DSi XL: Europa-Termin

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuNintendo
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 69/701/70
Am 5. März erscheint der DSi XL in Europa
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In Japan ist der DSi XL, der dort übrigens DSi LL heißt, schon letztes Jahr am 21. November veröffentlicht worden. Die Fans standen Schlange um eines der neuen Geräte abzubekommen. Der neue Handheld ist mit seinen 4,2 Zoll-Doppelbildschirme satte 93 Prozent größer als der normale DSi. Zwei verschiedene Farben standen am Verkaufsstart zu Verfügung. So gibt es die XL-Version in Weinrot und Dunkelbraun zu kaufen.

In unseren Gefilden bietet Nintendo den DSi XL ab dem fünften März zum Verkauf an. Einen Preis nannte der Mario-Konzern allerdings noch nicht. In Japan kostete das Gerät zum Start 20.000 Yen, was ungefähr 150 Euro entspricht. Damit wäre der DSi XL günstiger als sein kleinerer Bruder.

Ansonsten handelt es sich bei dem DSi XL um das gleiche Gerät wie der DSi, nur eben größer. Ob es zum Europastart noch andere Farbvariationen geben wird, ließ Nintendo nicht verlauten. Ich weiß ja nicht, Weinrot und Dunkelbraun.