Erst gestern durften die amerikanischen Nintendo-Fans die Sektkorken knallen lassen, als Nintendo den neuen Handheld DSi auf den 5. April datierte. Wie Nintendo heute in einer Pressemitteilung mitteilte, wird der DSi in Europa sogar zwei Tage früher als in den USA erscheinen: Nämlich am 3. April 2009. Der Preis beläuft sich auf 150 Pfund, was umgerechnet rund 170 Euro entspricht. Farblich wird Europa einen schwarzen und weißen DSi in den Händen halten können, während die USA einen hellblauen DSi begrüßen darf.

Von den Features her wurde der DSi ordentlich aufgemotzt. Neben zwei Kameras, einem SD-Slot und breiteren Bildschirmen, verfügt der DSi außerdem über den integrierten Opera-Browser. Bisher konnten die Vorgänger nur auf die Verschlüsselungstechnik WEP im Wlan zurückgreifen. Der DSi hingegen wird eine sichere WPA- bzw. WPA-Verbindung ermöglichen. Auf der SD-Karte können z.B. Programme und Software gespeichert werden, die vorher aus dem sogenannten DSiWare geladen wurden. Oder aber ihr nehmt ganz einfach eure MP3-Sammlung mit, um sie unterwegs jederzeit anhören zu können.

Schmerzlich vermisst wird allerdings der GBA-Slot, der dem neuen Gerät Lebewohl sagen musste. Ebenso können ältere Spiele nicht mehr über Wlan gespielt werden, sofern eine WPA- / WPA 2-Verbindung aktiv ist. Dafür unterzog sich der DSi einer Diät und wurde um 12% schlanker.