Gute Nachrichten für Survival-Horror-Fans. Genauer gesagt für treue Anhänger des GameCube-Titels Eternal Darkness: Sanity’s Requiem aus dem Jahre 2002. Der Titel wurde von Silicon Knights entwickelt, die unter anderem durch die Spiele Too Human oder Metal Gear Solid: The Twin Snakes bekannt wurden.

Nintendo - Big N erneuert Rechte an Eternal Darkness

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 70/721/72
Eternal Darkness war nichts für schwache Nerven.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kritiker und Spieler gleichermaßen waren sich einig, dass Eternal Darkness ein absolutes Highlight für Nintendos Würfel war und noch heute ist. Man schlüpfte in die Rollen von zwölf unterschiedlichen Helden, die verhindern wollen, dass ein böser Gott seinen Weg zurück auf die Erde findet.

Die Geschichte beginnt 26 v. Chr., als der römische Zenturio Pius Augustus einen verhängnisvollen Fund macht, der ihn über 2000 Jahre durch die unsere Geschichte begleiten wird. Das Besondere an dem Titel war, dass jede Figur durch die Schockeffekte innerhalb der Handlung langsam aber sicher den Verstand verlor. Dies hatte dann auch Auswirkungen auf das eigentliche Gameplay. So stellte sich der Sound eures Fernsehers auf einmal leiser oder die Tastenbelegung änderte sich plötzlich.

Nun hat Nintendo kürzlich die Rechte an Eternal Darkness erneuert. Ob wir uns auf einen zweiten Teil freuen dürfen oder es sich lediglich um eine Wii-Neuauflage aus der New Play Control-Reihe handeln wird, ist noch nicht bekannt. Schenkt man der Seite Kotaku glauben, wird es aber auf Letzteres hinauslaufen.