Nachdem das NES Mini einen gigantischen Erfolg gefeiert hat, kommt gegen Ende des Jahres nun das SNES Mini auf den Markt. Die zweite Retro-Konsole könnte aber noch lange nicht das Ende sein. Dies geht aus einigen Markenrechtsanträgen von Nintendo hervor, die nun ihren Weg ins Netz gefunden haben.

N64 Classic Mini - Arbeitet Nintendo an einer weiteren Mini-Konsole?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/24Bild 70/931/93
Kommt der N64 in Mini-Form zurück?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn das Unternehmen hat sich den N64-Controller markenrechtlich schützen lassen. Diese wurden beim "European Union Intellectual Property Office" eingereicht, um sie in den Kategorien 9 (elektronische Geräte) und 28 (Videospiel-Gerät) zu schützen. Wem diese Prozedur bekannt vorkommt, kann sich sicherlich noch an das SNES Mini erinnern. Vor der Ankündigung der neuen Retro-Konsole tauchten ebenfalls einige Markenrechtsanträge zu den Controllern im Netz auf. Ein N64 Mini ist also durchaus im Bereich des Möglichen.

Knappe Konsolenbestände

Doch sollte dies der Fall sein, wird es sicherlich genauso wenige Konsolen geben, wie auch schon beim NES und SNES Mini. Bereits wenige Tage nach dem Release war das NES Mini ausverkauft. Und schon jetzt sind Vorbestellungen für das SNES Mini bei den meisten Händlern nicht mehr möglich. Die neue Konsole erscheint am 29. September 2017 und bringt 21 vorinstallierte Spiele mit sich.