Nintendo gab die Zahlen für das letzte Geschäftsjahr bekannt und enthüllt damit, dass die Wii U stark hinter den Erwartungen blieb.

Nintendo - Aktuelle Geschäftszahlen: Wii U enttäuscht, Ziele verfehlt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuNintendo
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 70/711/71
Steht eine Preissenkung bei der Wii U an?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Umgerechnet 4,9 Milliarden Euro konnte Nintendo an Umsatz im letzten Geschäftsjahr erreichen, was 5,2 Prozent unterhalb der Anfang des Jahres korrigierten Umsatzprognose sind. Der Nettogewinn hingegen wird mit 54,8 Millionen Euro angegeben - erwartet wurde das Doppelte.

Ziemlich schwach fielen die Verkäufe der Wii U in den letzten drei Monaten aus, gerade einmal 390.000 wurden weltweit verkauft, wobei man auf insgesamt 3,45 Millionen Einheiten kommt. Gerechnet hatte man ursprünglich mit 4 Millionen, anfangs sogar mit 5,5 Millionen.

Wie es heißt, habe man in der Kommunikation der 'Wii U'-Eigenschaften und beim Software-Angebot versagt. Die Wii U konnte ihr Potential nicht ausschöpfen, zumal die regelmäßige Versorgung durch zugkräftige Spiele nicht sichergestellt werden konnte.

Verkauft wurden 13,42 Millionen Spiele, davon 2,6 Millionen von Nintendo Land und 2,15 Millionen von New Super Mario Bros. U. Ob künftig eine Preissenkung zu erwarten ist, verriet Nintendo nicht. Ebenso wollte man nicht direkt auf die Kritikpunkte eingehen.

Vom 3DS hingegen konnten 13,95 Millionen Einheiten verkauft werden, was im Vergleich zum Vorhjahr (13,53 Millionen) eine kleine Steigerung darstellt. Dennoch hatte sich Nintendo hier mehr erhofft, gerade was die Wachstumgsquoten angeht. Absetzen wollte man mindestens 15 Millionen, gesamt sind es übrigens inzwischen seit Launch 31,09 Millionen 3DS-Konsolen.

Eine große Steigerung konnte der Spieleabsatz verbuchen, insgesamt 49,61 Millionen Spiele wurden verkauft (Vorjahr 36 Millionen). Aber auch hier zeigt sich Nintendo eher unzufrieden. Große Hits waren New Super Mario Bros. 2 mit weltweit 6,42 Millionen verkauften Exemplaren und Animal Crossing: New Leaf mit drei Millionen alleine in Japan.

Bei den älteren Platformen Wii und DS ging es natürlich bergab. Verkauft werden konnten von der Wii 3,98 Millionen (Vorjahr 9,84) und vom DS 2,35 Millionen (Vorjahr 5,1).

Für das aktuelle Geschäftsjahr erwartet Nintendo 9 Millionen verkaufte Exemplare der Wii U mitsamt 38 Millionen Spielen. Der 3DS hingegen soll sich 18 Millionen Mal verkaufen, während 80 Millionen Spiele über die Ladentheken wandern sollen.