Der Nintendo eShop wird mit dem nächsten Update um neue Funktionen erweitert, darunter der Möglichkeit zu Download-Inhalten. Außerdem ist ein Web-Auftritt für den Shop geplant.

Nintendo - 3DS eShop erhält DLC-Support, Demos und mehr, Wii U erneut auf der E3

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuNintendo
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 70/711/71
Der eShop wird verbessert
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einer Präsentation zur Bekanntgabe der Geschäftszahlen zum Halbjahr, kündigte Nintendo Präsident Satoru Iwata neue Funktionen für den eShop an. Diese sollen mit dem nächsten Firmware Update für das System, welches gegen Ende November geplant ist, Einzug halten.

Entwickler werden damit die Möglichkeit bekommen, im eShop Zusatzinhalte anzubieten. Fortan sollte deshalb die Zahl der Spiele steigen, welche diese Funktion nutzen werden. Downloads können außerdem auch dann fortgeführt werden, wenn sich der Handheld im Schlafmodus befindet.

Publisher dürfen mit dem Update zudem Demo-Version anbieten und können festlegen, wie oft diese spielbar sein soll. Zusammen mit dem derzeit vorhandenen Review-System, bei dem nur Käufer eine Bewertung abgeben können, welche die Software für mehr als eine Stunde gespielt haben, sollen Spieler auf neue Titel aufmerksam werden.

Nintendo will den eShop zudem über PCs und Smartphones zugänglich machen, was allerdings noch nicht mit dem November-Update passieren wird. Zu Beginn wird man Spiele jedoch nicht direkt über das Web kaufen können. Stattdessen muss man mit dem 3DS einen QR Code einlesen und gelangt so direkt auf Seite des Spiels.

Iwata äußerte sich auch kurz zur Wii U. Diese soll in ihrer finalen Form auf der E3 2012 gezeigt werden. Es ist also davon auszugehen, dass die Konsole erst irgendwann nach Juni 2012 erscheinen wird. Als bisheriges Zeitfenster galt das nächste Geschäftsjahr, also von April 2012 bis März 2013.