Tecmo und Team Ninja haben für die Wii U-Version von Ninja Gaiden 3, welche den Untertitel Razor's Edge trägt, nicht nur den Touchscreen des GamePads funktionstüchtig gemacht, sondern noch weitere Verbesserungen am Spiel selbst vorgenommen.

Ninja Gaiden 3: Razor's Edge - Wii U-Version mit vielen Verbesserungen und höherem Gewaltgrad

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuNinja Gaiden 3
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 175/1761/176
Der Controller listet Kombomanöver auf und hilft beim schnellen Waffenwechsel
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Touchscreen erlaubt einen schnellen Waffenwechsel sowie den Einsatz der Ninpo und zeigt darüber hinaus noch wichtige Informationen an. Exklusiv in der Wii U-Version befinden sich zudem sechs Waffentypen und drei Ninpo-Techniken, was mehr Abwechslung in die Kämpfe bringen soll.

Ein neues Fortschrittssystem erlaubt es, durch das Sammeln von Karma-Punkten die Waffen und Ninpo zu verbessern sowie die maximale Gesundheit von Ryu zu erhöhen. Eine verbesserte KI sowie neue Gegnertypen und Kampfareale haben es ebenfalls in diese Version geschafft.

Der wohl interessanteste Punkt auf der Feature-Liste: Das Zerstückeln von Gegnern wird wieder möglich sein. Bei der PS3- und Xbox-Fassung wurde bewusst darauf verzichtet, da laut den Entwicklern die Spieler heutzutage so etwas nicht mehr sehen möchten.

Ein Fragezeichen kreist hingegen noch über dem Multiplayer-Modus. Nintendos Informationsblatt verliert kein Wort darüber und die maximale Spielerzahl wird mit momentan „1“ angegeben. Erscheinen soll Ninja Gaiden 3: Razor's Edge zu Weihnachten.

Ninja Gaiden 3 ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 11. Januar 2013 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.