Von Mizuki erschossen, wacht ihr in einem irrealen Raum auf. Eine Frau namens Lovelace erklärt euch die Details rund um diese Simulation. Beispielsweise, dass ihr genauso verletzt werden könnt, wie in der realen Welt. Ihr werdet hier einer Prüfung unterzogen und müsst diese meistern, damit ihr wieder rauskommt. Die Terroristen haben außerdem Canna und Mizuki in ihrer Gewalt.

Die erste Gruppe Soldaten ist ganz gewöhnlich, danach geht es mit einem Sprung weiter, wo ihr in einer Stadt landet. Es wird eine Szene von früheren Ninja Gaiden Spielen simuliert. Ein weiterer Sprung lässt euch im ersten Kapitel landen, wo ihr zum ersten Mal auf den Alchemisten getroffen seid. Auch der Kampf wird neu simuliert. Zwischendurch verschwindet immer wieder kurzzeitig die Simulation.

Nach dem Kampf landet ihr wieder in einer Umgebung, die dem LOA-Labor ähnlich sieht. Passt auf die offenen Stromkabel auf und besiegt die beiden weißen Elitesoldaten, die auf euch warten. Danach findet sich Ryu in einem Raum wieder. Die einzige Interaktionsmöglichkeit ist eine Tür, wo ihr aber beim Versuch, sie zu öffnen, unterbrochen werdet von Feinden.

Ninja Gaiden 3 - Multiplayer Vignette Trailer5 weitere Videos

Nach dem Kampf ist das allerdings kein Problem mehr und ihr könnt hindurch schreiten. Es folgt eine größere Brücke, auf der ein ebenso größerer Kampf stattfindet. An dessen Ende wird die Brücke zurückgezogen und die Soldaten fallen in die Tiefe. Der Ninja allerdings rettet sich mit einem Sprung mit anschließendem Kunai-Aufstieg. Oben wartet bereits ein Falke auf Ryu.

Nach der nächsten Tür landet ihr in den Laboren der LOA. Hier sind nicht nur Wissenschaftler unterwegs, sondern auch Soldaten, die euch aus dem Weg räumen wollen. Einige tote Terroristen später landet Ryu in einem Raum, in dem das Labor selbst erschaffene Wesen bereit hält. Anfangs sind es nur zombieartige Feinde, danach kommen bullige und schlangenhafte Kreaturen. Die erste Welle ist recht simpel, die zweite allerdings ist schon schwieriger. Ist dieser Teil überstanden, fällt ihr in einen Raum, der mit einer grünen Flüssigkeit gefüllt ist.

Die Signalfarbe kennt jeder Zocker: Es ist Gift und es saugt euch kontinuierlich Lebenspunkte ab. Erledigt schnell die Feinde hier, damit euch das Gift nicht tötet. Rettet euch aus dem Gift durch einen Kunai-Aufstieg. Einige Wandläufe und Kletterpassagen an Rohren weiter, findet noch ein letzter Kampf gegen Mutanten statt, bevor ihr das Spiel abspeichern könnt. Ein Falke wartet geduldig auf euch.

Nach diesem Falken folgt eine lange Abfolge von Kämpfen gegen Mutanten. Dabei unterscheiden die sich nicht von den bisherigen Mutanten, was diesen Abschnitt höchst eintönig macht. Es folgt der nächste Falke zum Speichern.

Ein verletzter Wissenschaftler schleppt sich durch die Tür vor euch. Nach der anfänglichen Angst hilft er euch mit seinem Zugang zum Aufzug und bringt euch nach unten. Er macht das, weil er selbst eine Tochter hat und er Canna helfen will. Gerade als er euch den weiteren Weg erklären will, wird er von unsichtbaren Soldaten abgestochen. Es kommen auch noch Zauberer hinzu, die den Soldaten helfen. Nach einer Weile im Kampf beginnt Ryus Arm wieder Probleme zu bereiten. Langsam schlitzt sich der Ninja zu Cannas Zelle.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: