Da ist vielversprechende Ni no Kuni: Der Fluch der Weißen Königin noch gar nicht
erhältlich, schon tauchen erste Berichte über einen schwerwiegenden Bug auf, der die Spielstände zerstören kann.

Ni no Kuni: Der Fluch der Weißen Königin - Bug kann Spielstand zerstören

alle Bilderstrecken
Ni no Kuni: Der Fluch der Weißen Königin ist derzeit eines der meisterwarteten Rollenspiele für die PlayStation 3 und stammt von den Machern von Professor Layton.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 34/411/41

Mehrere US-Journalisten verschiedener Magazine besitzen bereits ein Exemplar und bestätigen, dass der Bug nach etwa 45 Minuten Spielzeit auftaucht. Und zwar ist eine bestimmte Quest betroffen, in deren Rahmen man einen speziellen Stab suchen muss.

Wer seinen Spielstand direkt vor der Quest abspeichert, blickt schließlich auf einen zerstörten Spielstand. Daher wird empfohlen, das Speichern vor der Quest zu unterlassen und erst nach der Quest zu speichern. Zur Sicherheit sollte man sich aber einen zweiten Spielstand anlegen bzw. den ersten kopieren, um im Falle des Falles auf ein Backup zugreifen zu können.

Unklar bleibt bislang noch, ob Entwickler Level 5 bereits an einem Patch arbeitet und diesen noch rechtzeitig ausliefern wird. Schließlich erscheint das Rollenspiel bereits morgen in den USA. In Europa kommt Ni no Kuni: Der Fluch der Weißen Königin erst am 1. Februar heraus.

Uns liegt bereits ein Exemplar des Spieles vor und wir speicherten auch vor besagter Stelle. Der Bug ist jedoch nicht aufgetreten, was bedeuten kann, dass der Bug nicht immer auftritt oder die europäische Version davon nicht betroffen ist.

Ni no Kuni: Der Fluch der Weißen Königin ist für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.