Vor einigen Wochen kamen Gerüchte auf, dass Ni No Kuni 2 - Schicksal eines Königreichs verschoben werden muss. Der Grund: Die Entwickler sind mit dem Rollenspiel noch nicht weit genug, um einen Release im Januar 2018 zu realisieren. Nachdem diese Gerüchte dementiert wurden, folgt jetzt Klarheit von den Entwicklern.

Ni No Kuni 2 muss doch verschoben werden.

So gab Bandai Namco nun bekannt, dass Ni No Kuni 2 doch verschoben werden muss. Der Ausweichtermin, der bereits in den Gerüchten genannt wurde, bewahrheitet sich nun. Ni No Kuni 2 erscheint nicht mehr am 26. Januar 2018 sondern wartet nun auf einen Release am 23. März 2018 für PC und PS4. Der Grund bleibt aber derselbe. Die Entwickler brauchen einfach ein wenig mehr Zeit, um das Rollenspiel auf Hochglanz zu polieren und die verschiedenen - teilweise völlig neuen - Spielelemente von Ni No Kuni 2 so miteinander zu verbinden, dass ein komplett rundes Spielerlebnis entsteht.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Nicht die erste Verschiebung

Ursprünglich sollte Ni No Kuni 2 noch 2017 erscheinen. Die erste Verschiebung gab es aber schon vor ein paar Monaten. Bleibt für die Fans (und den Autoren dieser Zeilen) nur zu hoffen, dass dies die letzte Verschiebung von Ni No Kuni 2 sein wird. Im neuen Rollenspiel übernehmt ihr nicht mehr die Rolle von Oli. Stattdessen geht es mit dem gefallenen König Evan darum, sein Königreich vor dem sicheren Untergang zu retten.

Ni no Kuni 2 - Schicksal eines Königreichs ist für PC und PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.