Autor: Andreas Müller

Während Football-Fans noch über die Misere der Bears im 41. Super-Bowl-Finale diskutieren, bringt EA Sports Big den dritten Teil der »NFL Street«-Serie auf den Markt. Wie gewohnt wird das Regelwerk stark entschärft und die Action überspitzt dargestellt. Weg von den Stadien, hinaus auf die Straße - wir stürzen uns für euch ins Spiel!

NFL Street 3 - Trailer

Am vergangenen »Super Sunday« war es mal wieder soweit: Football-Fans trotzten der untergegangenen Sonne und schlugen sich für das große Aufeinandertreffen der Indianapolis Colts und der Chicago Bears die Nacht um die Ohren. Nach einem famosen Auftakt, bei dem Bears-Receiver Hester bereits in den ersten Sekunden für einen 92 Yards Kickoff Return samt Touchdown sorgte, wischten die Colts anschließend mit den Bears den verregneten Boden.

No Goals, no Rules!
Wem das nicht passt, der hat nun die Chance, bei »NFL Street 3« selbst das Ei in die Hand zu nehmen und in die gegnerische Endzone zu tragen. Wie bei den Vorgängern treten Mannschaften mit jeweils 7 Spielern auf Hinterhöfen, Hangars und vielen weiteren unkonventionellen Schauplätzen gegeneinander an. Da sich auf derart ungewöhnlichen »Spielfeldern« selten Footballtore befinden, wird bei »NFL Street« schlichtweg auf Field Goals und die klassische One Point Conversion nach einem Touchdown verzichtet.

NFL Street 3 - Respect, Mann! Football-Action mit vielen frischen Ideen.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 86/901/90
Was für ein Ambiente für ein Footballspiel! Raus in die Docks.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Aufgrund der Tatsache, dass keine Referees zum Straßenduell eingeladen werden, entfällt auch der lästige Flaggenwurf. Erlaubt ist prinzipiell alles. Es gibt weder ein Seitenaus noch sind irgendwelche Aktionen während der Spielzüge untersagt. Bei der Aufstellung vor einem Spielzug ist es allerdings nicht möglich, eure Linie zu überschreiten, bevor der Snap erfolgt ist.

Run 'n Pass
Im Gegensatz zum umfangreichen und äußerst regelkonformen »Madden 07« spielt ihr bei »NFL Street 3« mit stark vereinfachten Playbooks. Zwar könnt ihr auch hier zwischen Laufspielen, Passspielen und Spezialmanövern wählen, die darunter befindlichen Varianten sind allerdings recht übersichtlich. Je nach gewähltem Spielzug stürzt ihr euch nach dem Snap entweder in die gegnerischen Reihen oder ihr zieht euch mit eurem Quaterback zurück, um Platz für einen Pass zu schaffen.

NFL Street 3 - Respect, Mann! Football-Action mit vielen frischen Ideen.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 86/901/90
Mit gedrückter Styletaste hat ein Pass gleich viel mehr Stil!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Falle eines Passspiels sind alle freilaufenden Spieler mit einem Tastensymbol markiert. Je nachdem ob ihr nun kurz oder lange auf die entsprechende Taste drückt, werft ihr einen langsamen und hohen beziehungsweise schnellen und flachen Pass. Sowohl vor dem Pass als auch danach dürft ihr per Tastendruck den Spieler wechseln. Somit habt ihr die Möglichkeit, von Beginn an den Wide Receiver zu steuern und den Pass des Quaterbacks per Tastendruck anzufordern. Auf diese Weise lässt sich auch der Catch des Receivers steuern, statt sich auf die Geschicke der KI zu verlassen.

Style!
Eine Besonderheit von »NFL Street 3« ist die Style-Taste, mit der nahezu jede Aktion zum sehenswerten Highlight wird. Egal ob ihr passt, springt, den Ball fangt, tackled oder euch den Gegner vom Hals haltet - mit gedrückter Style-Taste sieht alles deutlich spektakulärer aus. Angenehmer Nebeneffekt ist zudem, dass sich eure Styleleiste füllt. Ist diese komplett aufgefüllt, steht der obligatorische Gamebreaker zur Verfügung. Aktiviert ihr ihn, dominiert euer Team die nächsten Sekunden das Spiel und lässt dem Gegner kaum Chancen zur Gegenwehr.

Anders als bei dem Vorgänger habt ihr diesmal jedoch die volle Kontrolle über den Gamebreaker. Mit gedrückter Style- und Turbotaste könnt ihr beispielsweise einen Pass werfen, der alle im Weg stehenden Gegner wegpustet und dem Receiver einen Boost verleiht. Beim Laufspiel sorgen Druckwellen dafür, dass ihr euch Platz verschafft. In der Defense fangt ihr dagegen jeden gegnerischen Pass locker aus der Luft oder rammt den ballführenden Gegner derart wuchtig, dass er vor lauter Schreck häufig sogar den Ball fallen lässt.

Jump 'n Run
Obwohl sich die Neuerungen insgesamt in Grenzen halten, dürfen sich auch Besitzer des Vorgängers über ein paar neue Features freuen. So könnt ihr die Wände, die jedes Spielfeld begrenzen, noch stärker in euer Spiel mit einbeziehen und die Abwehr alt aussehen lassen. Doppelsprünge und Wall Runs erweitern euer Repertoire und sind für so manchen zusätzlichen Raumgewinn zu gebrauchen. Auf dem Spielfeld sind gelegentlich Fässer oder Kisten verteilt, die ihr für Doppelsprünge einsetzen könnt. Auf diese Weise lassen sich nahende Defense Player bei gutem Timing komplett überspringen oder scheinbar unerreichbare Pässe abfangen.

NFL Street 3 - Respect, Mann! Football-Action mit vielen frischen Ideen.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 86/901/90
Nicht jeder Lauf wird zum Spaziergang!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wer es beim normalen Spiel mit den Trickmoves übertreibt, läuft Gefahr, den Ball zu verlieren und sich somit einen Turnover einzuhandeln. Dies passiert leider allzu häufig, da die Gummiband-KI stets den Führenden benachteiligt, um das Spiel spannend zu machen, was nicht selten für frustrierende Erlebnisse sorgt.

Angenehm sind dagegen auf dem Spielfeld verteilte Bonussymbole, die ihr häufig nur über geschickte Doppelsprünge und das Einbeziehen von Wänden und Objekten erreicht. Auf diese Weise lassen sich neue Spielinhalte freischalten, Gamebreaker kassieren oder kurzfristige Regeländerungen - zum Beispiel doppelte Punktzahl beim nächsten Touchdown - bewirken.

Kampf um Respekt
Bei den Spielmodi steht diesmal der »Respect the street«-Modus im Mittelpunkt, bei dem ihr verschiedene Städte der USA bereist. Hier warten mehr oder weniger starke Teams samt namhafter NFL-Spieler darauf, von eurem selbst erstellten Team in Grund und Boden gespielt zu werden. Gelingt euch das, schaltet ihr weitere Schauplätze, Ausrüstungsgegenstände und Gegner frei. Auch die Attribute eurer Spieler lassen sich im Laufe des Spiels verbessern und es kann permanent am Outfit der Akteure gefeilt werden.

NFL Street 3 - Respect, Mann! Football-Action mit vielen frischen Ideen.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 86/901/90
Fumble! Harte Tacklings führen häufig zum Ballverlust!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sowohl bei diesem Spielmodus als auch bei Einzelspielen sind die Matches in verschiedene Kategorien eingeteilt. Bei Spielzug Elimination werden beispielsweise alle Spielzüge aus dem Playbook gestrichen, die zu keinem Raumgewinn geführt haben. Verloren hat der Spieler, der als erstes keine Spielzüge mehr hat. Interessant ist auch die Bank-Variante, bei der die Style Points beider Teams in einen Pott kommen - der Spieler, der als Nächstes die gegnerische Endzone erreicht, bekommt die Punkte. Gewonnen hat der Spieler, der als Erstes eine vorgegebene Anzahl von Punkten eingeheimst hat.