Nexus ist für mich die Überraschung des Jahres, denn Mithis Erstling setzt sich trotz der problembehafteten Entwicklung mühelos an die Genrespitze. Eine erstklassige Grafik, pompöser Sound, die spannende Geschichte und dermaßen abwechselungsreiche, knisternd spannende Einsätze sind schon mal gute Vorzeichen für einen gamona-Award, aber das taktisch anspruchsvolle Gameplay ist für mich schlichtweg das, worauf ich seit der Erstausstrahlung von Babylon 5 gewartet habe. Kleine Macken sind leicht zu übersehen wenn ich meine liebevoll aufgepäppelte Flotte in die epischen Schlachten schicke und mir so lange der Schweiß über die Stirn läuft, bis meine Strategie aufgeht. Selten hat mir eine Kampagne so viel abverlangt und doch so viel Freude bereitet - vielleicht sollte George Lucas für das nächste Star Wars Strategiespiel mal mit Mithis reden?

Nexus: The Jupiter Incident ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.

Pro

  • schlechte Kennzeichnung der Online-Zwangsaktivierung
  • Orchestraler Soundtrack und gute Synchronisation
  • Taktisch anspruchsvolles Gameplay
  • Abwechselungsreiches Missionsdesign
  • Wendungsreiche, spannende Story
  • gelungener Mehrspielermodus

Contra

  • umständliche Schiffaufrüstung