Kurz nach der offiziellen Ankündigung von Atari, dass es überhaupt ein Neverwinter Nights 2 geben wird, kann man schon das erste Interview mit dem Gründer von Obsidian Entertainment, Feargus Urquhart, nachlesen.

Die Entwicklung wurde bekanntlich von BioWare auf Obsidian übertragen. Viele Fans haben da natürlich Bedenken, dass der Charakter des Spiels auch erhalten bleibt - doch Urquhart gibt entwarnung! Denn man habe vor sich auf eine einmalige Singleplayer-Story zu konzentrieren, die mit beeindruckenden Grafiken den Spieler in die Forgotten Releams versetzt. Dabei wollen sich die zehn Mitarbeiter, die derzeit an dem Titel tüfteln, durch Classics wie Ultima IV inspirieren lassen. Doch auch die Community soll ihnen großartiges Feedback geben. Man habe die letzten Monate diverse Foren aufmerksam beobachtet und werde nun, nachdem NW2 offiziell ist, auch massenhaft Fragen an die Fans stellen.
Aber auch wenn man von Neverwinter Nights sehr beeindruckt war, so möchte man doch eine neue Story entstehen lassen und nicht die des letzten Add-Ons fortsetzen. Dennoch werde man viele bekannte Charaktere wiedersehen.

Fans sollten sich selbst das Interview durchlesen, es ist zwar auf Englisch, dennoch ist es nicht allzu lang und gut zu verstehen.

Neverwinter Nights 2 ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.