Das Entwicklerstudio Neversoft beschreitet ungewöhnliche Wege. Bekannt geworden ist das Studio durch Spiele wie Guitar Hero World Tour oder die Tony Hawks Spiele. Nun scheint es einen Shooter herausbringen zu wollen.

Zumindest wird das aus der aktuellen Stellenausschreibung des Entwicklerteams deutlich, in dem ein Level Builder für ein neues "Action Shooter Game" gesucht wird.

Neversoft Entertainment ist allerdings kein gänzlicher Neuling auf dem Gebiet der Shooter. Bereits im Jahre 2005 veröffentlichte das Entwicklerteam den Western-Shooter GUN. GUN könnte sich als eine Art Vorläufer zu Red Dead Redemption verstehen - auch wenn es grafisch genauso brutal war, wie seine Handlung. Punkten konnte das Spiel allerdings durch seine gelungene Westernatmosphäre und die durch die Storyline erzeugte Spannung. Dabei verzichtete Neversoft damals darauf, Charaktere einzuführen, die den geleckten Helden aus Westernfilmen ähnelten und stellte den Wilden Westen so dar, wie er war: Brutal, unfreundlich und schmutzig. Hier müssen Mädchen aus einem Freudenhaus (für das der Spieler gleich zu Beginn von seinem Vater einen Gutschein bekommt!) gerettet werden, dort gilt es Geiselnehmer mit gezielten Kopfschüssen zu töten, die ihre Geiseln als menschliche Schutzschilde verwenden. Was die Atmosphäre allerdings deutlich störte, war, dass der Spieler die Möglichkeit (und die Notwendigkeit) hatte, zusätzliches Geld durch den Abbau von Gold zu verdienen. Das wirkte, wie World of Warcraft mit Colts am Gürtel - vollkommen albern.

Worum es sich bei diesem neuen Spiel nun handeln soll, ist nicht näher bekannt.
Es steht nur zu hoffen, dass diesmal keine Bergbaufähigkeiten als Einnahmequelle gebraucht werden.