Need for Speed: Shift ist eine Neuinterpretation der langwährenden Rennspielserie und bietet erstmals Simulationskost statt Arcade-Raserei. Das diese Umstellung ein Erfolg war, hat bereits der gamona-Test bewiesen. Mit Need for Speed: Nitro besinnt sich EA wieder auf klassische Underground-Tugenden und will mit blitzschnellen Straßenrennen und umfangreichen Tuningsystem überzeugen. Shift erschien ausschließlich auf Xbox 360, PlayStation 3 und PC, Nitro wird nur für die Wii und den DS erhältlich sein. Diesen internen Konkurrenzkampf lässt Electronic Arts nun in einem live übertragenen Tuning-Battle gipfeln.

Need for Speed - Shift gegen Nitro: Das Tuning-Battle

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 105/1111/111
Erst beim Rennen auf der Straße wird sich zeigen, wer das Tuning-Battle gewonnen hat.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zwei Mechanikerteams basteln bereits seit dem 13. September jeweils an einem Auto. Team Shift bringt einen Audi S4 auf Vordermann, während sich Team Nitro einem VW Käfer annimmt. Beiden Teams stehen die gleichen Mittel zur Verfügung, innerhalb von 5 Wochen muss der Wagen startklar sein. Der Clou: Die Arbeiten an den Autos werden rund um die Uhr per Livestream übertragen. Auf der offiziellen Seite können Fans den Tuningprozess live miterleben und bestimmen am Ende jeder Woche, welches Team bessere Arbeit geleistet hat.

Zwischendurch treten die Jungs von Nitro und Shift im Armdrücken, Dosenwerfen oder Carrerabahn-Fahren gegeneinander an, aber die wahre Herausforderung wartet am Schluss, denn dann geht der Kampf mit den fertigen Wagen auf der Straße weiter. Das Finale findet schließlich auf der diesjährigen Essen Motor Show statt.

Need for Speed: Shift ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.