Für den kommenden Film zur Videospielreihe Need for Speed sollen keine bekannten Darsteller vor der Kamera stehen. Stattdessen will man Newcomer bzw. unverbrauchte Gesichter mitspielen lassen.

Need for Speed - NFS-Film: Macher wollen unverbrauchte Gesichter

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 68/741/74
Was wird Need for Speed als Film darstellen? Eine Mischung aus Drive und Fast & Furious?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zuletzt machte die Meldung die Runde, Liam Hemsworth soll die Hauptrolle übernehmen. Mit dieser Aussage ist das Ganze aber hinfällig. Bei DreamWorks hat man unterdessen auch zwei potentielle Fahrer für die schicken Karossen ausgemacht: Brenton Thwaites und Luke Bracey sind mögliche Kandidaten.

Beide sollte man wohl hauptsächlich durch die Serie Home and Away kennen, dort spielten beide jeweils insgesamt zwei Jahre mit. Und überhaupt brachte die TV-Serie bereits den ein oder anderen Schauspieler hervor, der anschließend eine größere Karriere in Angriff nahm. Darunter beispielsweise Chris Hemsworth oder auch Guy Pearce.

Bis die Dreharbeiten beginnen, bleiben den Machern noch ein paar Monate Zeit, um sich für Schauspieler zu entscheiden. Geplant ist der Drehstart für Anfang 2013. Die Regie führt Scott Waugh (Act Of Valor).

In die Kinos kommen wird Need for Speed schließlich am 7. Februar 2014. Somit will man sich nicht mit dem Sommerblockbustern messen, obwohl die Art von Film doch gerade zur Ferienzeit bei der Zielgruppe gut ankommen dürfte.