Für die Verfilmung zur Rennspielreihe Need for Speed konnte ein weiterer Darsteller gefunden werden, der auf eine Reihe kultiger Charaktere zurückblickt. Michael Keaton wird eine Rolle übernehmen, der bestens bekannt für seine Darstellungen wie Beetlejuice, Johnny Kelly oder auch Batman (1989) sein dürfte.

Need for Speed - Michael "Beetlejuice" Keaton spielt Gastgeber eines illegalen Rennturniers

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuNeed for Speed
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 68/691/69
Michael Keaton in Batman Returns als Bruce Wayne.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Keaton wird den Gastgeber und Organisator eines illegalen Underground-Rennturniers spielen, genauere Details dazu liegen aber noch nicht vor. Neben Keaton wird übrigens ebenso Aaron Paul mitspielen, der unter anderem in Mission: Impossible 3 zu sehen war und aktuell als Jesse Pinkman in Breaking Bad sein Unwesen treibt.

Bestätigt wurden zudem bislang Imogen Poots (Fright Night) und Dominic Cooper (Captain America). Der von Aaaron Paul gespielte Street-Racer wird sich mit einem reichen und arroganten Geschäftsmann (Dominic Cooper) zusammentun, von dem er schließlich reingelegt wird und im Gefängnis landet.

Als er wieder aus dem Knast kommt, schließt er sich einem illegalen Straßenrennen von New York nach Los Angeles an, um den Geschäftsmann aufzuspüren. Was der Street-Racer zu dem Zeitpunkt jedoch nicht ahnt: der Geschäftsmann hat auf ihn bereits Kopfgeld ausgesetzt.

In die Kinos kommen wird Need for Speed heute in einem Jahr, zumindest in den USA. Die Regie führt Scott Waugh (Act of Valor).