Nintendo DS Lite (Review)
von Anja Rudlaff

Nachdem die jüngere und ältere Jugend mit dem Gameboy Micro bedacht wurde, ist es auch für den Dual Screen Zeit, optisch neue Wege zu beschreiten.

In Zeiten des iPod wird wieder alles quadratisch, praktisch, gut. Wie sich der neue Nintendo DS Lite so schlägt, könnt Ihr gleich hier schwarz auf weiß nachlesen:

NDS - iPod oder Nintendo DS - das ist hier die Frage. Der neue DS Lite auf dem Prüfstand.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 29/391/39
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Schlichte Eleganz für die Handtasche
Die laut Bedienanleitung Quecksilber- und Cadmium-freie Version des Dual Screen ist in mancherlei Hinsicht ein Leichtgewicht. Im neuen Zeitalter der kleinen Handtaschen, Ultra-Miniröcke und Musikkekse darf auch ein Handheld im abgespeckten Design daherkommen. Das macht einen schlanken Fuß, ist heiter und verletzt nicht.

Nur MP3s spielen kann er noch nicht
Der DS Lite kommt im schmucken aber schnörkellosen iPod-Design daher und ist zur Zeit in schwarz und weiß erhältlich. Der weiße bzw. schwarze Kunststoff ist von einer klaren Schutzhülse umgeben.

NDS - iPod oder Nintendo DS - das ist hier die Frage. Der neue DS Lite auf dem Prüfstand.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 29/391/39
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Frei von Schadstoffen wie Quecksilber, Cadmium, Blei und einigen anderen unfreundlichen Substanzen muss man sich um das eigene Wohlergehen und das seiner Sprösslinge keine Sorgen mehr machen.

Aber nun zum ultimativen Vergleich der beiden Ausführungen: Der Lite ist ganze 60 Gramm leichter, rund einen Zentimeter flacher und schmaler sowie etwa zwei Zentimeter kürzer als sein silberfarbener Vorgänger und liegt damit angenehmer in kleineren Händen als bisher. Dies verringert den Verkrampfungsfaktor z.B. bei Racing-Titeln.

NDS - iPod oder Nintendo DS - das ist hier die Frage. Der neue DS Lite auf dem Prüfstand.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 29/391/39
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die schlankere Form zieht natürlich einige Verschiebungen nach sich. Die Touchpenhalterung ist an die rechte Seite gewandert, ebenso der Power-Schalter. Das Gerät wird nun an- bzw. ausschaltet, indem man den Schalter einige Sekunden lang hochgeschoben halten muss.

Die Plätze der Modulschächte befinden sich noch jeweils vorne und hinten am Gerät. Allerdings ist der GBA-Game-Schacht jetzt rund einen Zentimeter kürzer, sodass Module nicht mehr vollständig im Gerät liegen. Hier kann leicht mal etwas hängen bleiben. Dafür gibt´s jetzt aber eine formschöne Abdeckung, damit sich kein Staub oder Schmutz im Modulschacht einnisten kann.

NDS - iPod oder Nintendo DS - das ist hier die Frage. Der neue DS Lite auf dem Prüfstand.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 29/391/39
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Lautstärkeregler und Kopfhörerbuchse befinden sich wie gehabt an der Vorderseite des Geräts.

Das Mikrofon wurde mittig zwischen den beiden Screens angeordnet, rechts davon findet man jetzt die Betriebsanzeige, die auch im zugeklappten Zustand besser zu sehen ist. Der Gleichstromstecker sieht jetzt fast wie ein USB-Stecker aus, sollte aber lieber nicht mit diesem verwechselt werden. Die Akku-Ladezeit beträgt nach wie vor ca. drei Stunden.

Beide Screens haben sich in der Größe nicht verändert und können mit einem leicht angefeuchteten weichem Brillenputztuch gereinigt werden.

NDS - iPod oder Nintendo DS - das ist hier die Frage. Der neue DS Lite auf dem Prüfstand.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 29/391/39
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Bildschirmhelligkeit des DS entspricht etwa dem Wert zwei von vier des Lite. Allerdings ist die Farbwiedergabe beim Lite gelbstichig und daher wesentlich knalliger, selbst bei gleicher Bildschirmhelligkeit.

Kommunikation und Wi-Fi Connection
Auch der Picto-Chat ist wieder vorhanden. Hier kann man nach wie vor mit bis zu 15 weiteren DS oder DS-Lite-Usern innerhalb von 20 Metern kommunizieren.

NDS - iPod oder Nintendo DS - das ist hier die Frage. Der neue DS Lite auf dem Prüfstand.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 29/391/39
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Bereich drahtloses Einzel- bzw. Multikarten-Spiel hat sich nichts verändert. Die Systemeinstellungen funktionieren genau wie beim Vorgänger.

Um die Wi-Fi Connection benutzen zu können, benötigt man nach wie vor einen WLAN-Router oder einen Nintendo Wi-Fi USB Connector sowie eine aktive Breitband-Internet-Verbindung.

NDS - iPod oder Nintendo DS - das ist hier die Frage. Der neue DS Lite auf dem Prüfstand.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 29/391/39
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bedienbarkeit
Der Lite liegt etwas leichter in der Hand, die Bedientasten und das Steuerkreuz reagieren leichtgängiger auf Berührung. Die Akkuleistung ist etwas höher, je nach Regulierung der Bildschirmhelligkeit.

NDS - iPod oder Nintendo DS - das ist hier die Frage. Der neue DS Lite auf dem Prüfstand.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 29/391/39
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Beim Sound mit und ohne Kopfhörern konnten wir keine Unterschiede feststellen.

Preis
Der Nintendo DS ist jetzt für ca. 119 € zu haben, während die Lite-Version mit 139 € zu Buche schlägt.

NDS - iPod oder Nintendo DS - das ist hier die Frage. Der neue DS Lite auf dem Prüfstand.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 29/391/39
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bedienbarkeit
Der Lite liegt etwas leichter in der Hand, die Bedientasten und das Steuerkreuz reagieren leichtgängiger auf Berührung. Die Akkuleistung ist etwas höher, je nach Regulierung der Bildschirmhelligkeit.

NDS - iPod oder Nintendo DS - das ist hier die Frage. Der neue DS Lite auf dem Prüfstand.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 29/391/39
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Beim Sound mit und ohne Kopfhörern konnten wir keine Unterschiede feststellen.

Preis
Der Nintendo DS ist jetzt für ca. 119 € zu haben, während die Lite-Version mit 139 € zu Buche schlägt.