Bei diesen Zahlen werden die Manager des Elektronikriesen Nintendo strahlen: Bereits nach wenigen Wochen muss laut einer aktuellen Pressemitteilung die Auslieferung der neuen "Nintendo DS"-Konsolen aufgrund der ungebrochen hohen Nachfrage um über 40% gesteigert werden. Bisher wurden in Nordamerika seit dem 21 November 700.000 Stück, bei einem Preis von ca. 150 US-Dollar, abgesetzt. Bis Ende des Jahres will man dort 1,4 Millionen Geräte verkauft haben. In Japan wurden bisher 500.000 Handhelds verkauft, dort war die Konsole aber erst am 2. Dezember in den Handel gekommen.

In Europa wird es die neue Konsole erst im Frühjahr zu kaufen geben, es wird interessant sein, ob auch hier die Nachfrage ähnliche Rekordhöhen erreicht.