Wie nicht anders zu erwarten war, ist die Nachfrage nach Nintendo DS-Handhelds im Land der aufgehenden Sonne weiterhin ungebrochen. In dem am 26. Februar abgeschlossenen Erfassungszeitraum konnte das Gerät nicht vom Thron gestoßen werden und hat immer noch einen satten Vorsprung vor dem ärgsten Rivalen PSP. Dies geht aus den neusten Zahlen der Marktforscher Media Crate hervor, in denen aber die neue Version des Geräts, Nintendo DS Lite, aufgrund der erst am 2. März erfolgten Veröffentlichung noch nicht enthalten ist.

Hier die Übersicht:

1. Nintendo DS - 47.462 - 451.363
2. PSP - 31.742 - 369.424
3. PlayStation 2 - 24.104 - 265.377
4. Game Boy Advance SP - 4.964 - 62.854
5. Game Boy Micro- 3.175 - 38.704
6. GameCube - 1.836 - 34.228
7. Xbox 360 - 1.203 - 25.174
8. Game Boy Advance - 113 - 1.697
9. Xbox - 61 - 824