Weihnachten rückt immer näher und das Jahr neigt sich großen Schrittes dem Ende. Und eines steht jetzt schon fest: Nintendo kann von seinem Konsolenthron nicht mehr gestürzt werden.

Nachdem wir in den letzten Wochen über die gigantischen Verkaufszahlen der Wii in den USA und in England berichtetet hatten, sind nun auch die ersten Zahlen zum Nintendo DS erschienen: Mehr als 6 Millionen verkaufte Geräte wurden im Jahr 2007 in den USA verzeichnet. Somit ist alle fünf Sekunden ein DS-Gerät über die Ladentheke gegangen.

George Harrison, Nintendos Vize Präsident im Bereich Marketing in den USA kann sich freuen. „Es ist kein Verkaufsrückgang in Sicht“ merkte er an und stützte sich dabei auf die neuen Verkaufszahlen. Er sieht den Erfolg darin, dass sowohl Gelegenheits-, als auch Vielspieler enormes Interesse an ihrem Spielgerät haben.

Dies liegt vor allem darin, dass es zu dem Handheld neben den altbewährten Klassikern auch viele innovative Spielkonzepte bietet. Allein bei den Klassikern verkauften sich in den USA Mario Kart DS, New Super Mario Bros., Pokémon Diamant und Super Mario 64 DS mehr als 2 Millionen pro Spiel.