NBA 2k6 (Xbox 360 Review)
von Andreas Müller

Fans des Basketball Sports verfolgen in diesen Tagen die Playoffs der NBA. Wer dabei das Interesse verspürt, die spannenden Finals nachzuspielen, bekommt dank 2K Sports nun die Gelegenheit dazu.

NBA 2k6 - Trailer 2Ein weiteres Video

Wer bereits eine XBox 360 besitzt und es eilig hatte endlich einen Ball ins Rund zu hämmern, wird vermutlich zu EA Sports NBA Live Serie gegriffen haben. Für die meisten Spieler stellte sich dies jedoch als Fehler heraus - was uns hier erwartete wirkte in nahezu allen Belangen provisorisch und keinesfalls rund. Die Enttäuschung war groß und das Verlangen nach einem echten Basketball-Hit wuchs umso mehr.

Showtime
Nun betritt mit NBA 2K6 der große Konkurrent die Arena. Die Vorgänger prägten die Serie mit echten Simulationsansätzen - eine komplexe Steuerung und viel taktischer Tiefgang ließen Arcade-Spieler verzweifeln und punkteten bei Simulationsfans. Leider blieb die Dynamik des Sports dabei ein wenig auf der Strecke und das ganze Geschehen wirkte zu steril. Eine Schwäche, der man sich im Hause 2K Games ganz offensichtlich angenommen hat, denn der neuste Teil der Serie serviert euch die ganze NBA Show auf dem Silbertablett.

Sport-TV
Bereits während der Ladezeit vor einem Match werden euch die Spieler der Teams durch gesprochene Ansagen und Portraitabbildungen vorgestellt. Was dann folgt ist eine superbe Präsentation im typischen Stil des amerikanischen Sportkanals ESPN.

Ihr seht wie die Fans in die Arena strömen, das Publikum auf den Rängen in Fahrt kommt und die Spieler das Feld betreten. Verschiedene Kameraperspektiven und eine gelungene englische Moderation komplettieren die TV Atmosphäre.

NBA 2k6 - Authentische Spielzüge und echte NBA Atmosphäre: Wir haben uns durch das Game gedribbelt!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 50/541/54
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

NBA 2k6 - Authentische Spielzüge und echte NBA Atmosphäre: Wir haben uns durch das Game gedribbelt!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 50/541/54
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Authentisch
Per Knopfdruck werden die stimmungsvollen Sequenzen übersprungen und der Schiedsrichter wirft den Ball zur Spieleröffnung. Was ihr jetzt erlebt ist eine Simulation realer NBA Partien, wie man sie bisher auf keiner Konsole zu sehen bekam, wobei der Begriff "Simulation" keinesfalls für Langeweile steht. Wer die NBA kennt weiß, dass hier kraftvoller dynamischer Basketball gespielt wird und genau das ist es, was die Entwickler auf euren Bildschirm transportieren.

Wurfstick
Damit ihr trotz hohem Tempo alles unter Kontrolle habt, solltet ihr euch zunächst die komplexe Steuerung einverleiben.

Ein Trainingsmodus hilft dabei, die Grundtechniken zu erlernen und Sicherheit beim Umgang mit dem Ball zu bekommen. Neu bei NBA 2K6 ist die Wurfsteuerung per Analogstick. Befindet ihr euch auf Distanz zum Korb, bewirkt die Bewegung des rechten Sticks einen Sprungwurf.

Sobald der Spieler den höchsten Punkt beim Absprung erreicht hat, solltet ihr den Stick los lassen um eine möglichst hohe Trefferwahrscheinlichkeit zu erzielen. Selbst bei gutem Timing hängt der Erfolg jedoch auch von vielen weiteren Faktoren, wie der Entfernung zum Korb, dem Wurftalent des Spielers, der Deckung des Gegners und vielem mehr ab.

Fette Dunks!
Richtig interessant wird der Wurfstick jedoch dann, wenn ihr euch in direkter Nähe zum Korb befindet. In solchen Situation ist es von Bedeutung, in welche Richtung ihr den Stick bewegt, da ihr dann zum Beispiel entscheidet mit welcher Hand der kontrollierte Spieler einen Korbleger ausführt.Drückt ihr zusätzlich den rechten Schalter steigt der Ballakrobat sogar zur Paradedisziplin in die Luft und stopft den Ball per Dunking in den Korb. Durch die vier Stickrichtungen lässt sich kontrollieren, ob ein effektiver und unspektakulärer Dunking, ein bombastischer Monsterdunk oder ein diffiziler Rückwärts-Dunk gezeigt wird. Wenn es also bei komfortabler Führung zum Turnover kommt, dürft ihr ganz gezielt in die Trickkiste greifen und dem virtuellen Publikum zeigen wer Herr im Haus ist.

Zielstrebig
Selbst in der Verteidigung spielt der rechte Stick eine Rolle, da ihr damit gezielte Stealversuche startet. Statt einfach nur die Stealtaste zu drücken, bewirken die Versuche zum Ballklau per Analogstick deutlich mehr. Beim Wurfversuch des Gegners steigt ihr ebenfalls per Analogstick zum Block hoch. Auch das Passspiel lässt keine Wünsche offen - die Kombination aus einer Stickrichtung und der Passtaste lässt den ballführenden Spieler in die gewünschte Richtung passen.

NBA 2k6 - Authentische Spielzüge und echte NBA Atmosphäre: Wir haben uns durch das Game gedribbelt!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 50/541/54
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Schwierig wird es jedoch, wenn in einer bestimmten Richtung mehrere Teamkameraden postiert sind. Dazu könnt ihr per Knopfdruck in einen speziellen Passmodus wechseln in dem dann jeder Mitspieler mit einer Tastenfarbe über dem Kopf markiert ist. Der Druck auf eine Farbtaste bewirkt dann einen exakten Pass zu eben diesem Spieler.

Übungssache
All das erfordert natürlich eine Menge Übung - gerade in Spielsituationen in denen ihr blitzschnell reagieren müsst sind Anfänger zunächst mit der Steuerung überfordert.

NBA 2k6 - Authentische Spielzüge und echte NBA Atmosphäre: Wir haben uns durch das Game gedribbelt!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 50/541/54
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Selbst wer die Grundtechniken beherrscht kann sein Spiel noch weiter verfeinern - Doppelpässe, Zwei-Spieler-Steuerung und spektakuläre Alley Oop Pässe, bei denen ein Spieler den Ball aus der Luft fängt und direkt mit einem Dunking verwandelt, zählen zu den fortgeschrittenen Techniken, die selbst Profis fordern. So mühsam es auch zu Beginn ist, sich an die Steuerung zu gewöhnen - es lohnt sich!

Die Halle kocht!
Damit ihr die gelungenen Spielzüge auch in vollen Zügen genießen könnt, werden euch sehenswerte Replays geboten bei denen auch die Details der Spieler gut zur Geltung kommen.

Die sorgsam modellierten NBA Stars glänzen durch Schweißbildung, ausdrucksstarke Gesichter, realistische Muskelstränge und flatternde Trikots. Spektakuläre Aktionen reißen sogar das amerikanische Publikum von den Sitzen und die Cheerleader tanzen, was die Choreographie hergibt. In den Pausen dürft ihr einen Zusammenschnitt der Highlights bestaunen und kurz vor dem Wiederbeginn finden sich die Fans mit Getränken und Popcorn wieder auf ihren Sitzen ein.

Vielfalt
Wer das tolle Gameplay und die rundum gelungene Atmosphäre noch intensiver erleben möchte, spielt eine ganze Saison oder stellt sich mit Hilfe verschiedener Parameter ein eigenes Szenario zusammen. Hier könnt ihr Teams, Punktestand, Restzeit, Teamfouls und vieles mehr bestimmen und euch somit eine individuelle Herausforderung schaffen. Freiluft-Fanatiker freuen sich zudem über einen umfangreichen Streetball Modus.Egal ob ihr 1 gegen 1 auf einen Korb oder mit konventioneller Besetzung auf einem ganzen Feld spielen wollt - hier kommt ihr auf eure Kosten. Dank guter XBox Live! Unterstützung erwarten euch zudem spannende Matches gegen Gegner auf der ganzen Welt.