Nachdem erst Amy Hennig, Creative Lead bei allen Uncharted-Teilen, ihren Posten bei Naughty Dog verließ, wurde nun bekannt, dass auch Justin Richmond, seines Zeichens Game Director bei Uncharted 4 das Studio verlässt.

Naughty Dog - Auch 'Uncharted 4'-Game Director Justin Richmond verlässt Naughty Dog

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 20/261/26
Verheimlicht Naughty Dog etwa interne Machtkämpfe?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So langsam muss man sich wohl fragen, was bei Naughty Dog vor sich geht. Nachdem Anfang des Monats bekannt wurde, dass mit Amy Hennig eine äußerst wichtige Führungsperson von Bord geht, Hennig war bei allen Uncharted-Teilen als Creative Lead für Dialoge, Charaktere und Stories zuständig, kam nun die Meldung, dass auch Justin Richmond, Game Director von Uncharted 4 das Studio verlassen wird.

"Ich habe tatsächlich den Entschluß gefasst, Naughty Dog zu verlassen", so Richmond. "Ich liebe die Firma und die Leute, und weiß, dass sie auch weiterhin großartige Spiele kreieren werden. Mal nebenbei, nach sorgsamer Überlegung und Sondierung habe ich mich dazu entschlossen, Riot Games beizutreten. Dort ist einiges Innovatives am Gange, und ich kann es kaum erwarten, Teil davon zu werden."

Richmond war seit 2008 bei Naughty Dog dabei und war in der Vergangenheit für den Multiplayer-Modus bei Uncharted 2: Among Thieves, sowie als Game Director bei Uncharted 3: Drake's Deception zuständig.

Die Gerüchte, wonach Hennig aus Naughty Dog herausgeekelt wurde, dementierte Naughty Dogs Führung vehement. Nach Richmonds Abgang darf man sich denoch zu Recht fragen, was bei Naughty Dog los ist.