Wenn gewöhnliche Straßenwagen zu röhrenden PS-Boliden umgebaut werden und stundenlang im Oval fahren, dann geht es meistens um die amerikanische Nascar-Serie. Was hierzulande kaum auf Interesse stößt, erfreut sich in den USA großer Beliebtheit. Nachdem Nascar 07 nicht in Deutschland erschienen ist, versucht EA mit dem Nachfolger nun auch den europäischen Markt zu erobern. Auf zur Testfahrt!

Auf zur Schattenfahrt
Wer bereits Erfahrungen mit anderen EA-Sports-Serien in der neuen 08er-Auflage gesammelt hat, dem erscheint Nascar 08 sofort vertraut. Wie gewohnt kommt das Spiel mit schicker Menüführung, einem lizenzierten Soundtrack und hilfreichen Tutorials daher. Direkt zu Beginn werdet ihr mit dem Windschattenfahren, einer der wichtigsten Fahrtechniken des Sports, vertraut gemacht. Da alle der über 40 Rennteilnehmer nahezu gleich stark motorisiert sind und auch die Streckenführung eher anspruchslos ist, kommt es bei Nascar-Rennen auf Feinheiten an, die letztlich den Rennausgang entscheiden.

Nascar 08 - Kreisfahrt mit Blechschaden: Schwappt der Nascar-Hype nun auch nach Deutschland?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 9/131/13
Führt ihr das Feld an, habt ihr es schwer, ohne Windschatten zu bestehen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Spiel visualisiert den Windschatten der Vorderleute auf Wunsch durch farbliche Linien. Klemmt ihr euch also hinter den Vordermann, führt das bei sinkendem Abstand zunehmend zu mehr Geschwindigkeit, da ihr weniger Luftwiderstand ausgesetzt seid. Von Beginn an führt dies dazu, dass die führenden Fahrzeuge einen gewissen Nachteil haben und sich bereits nach kurzer Zeit erste Positionswechsel ergeben. Gerade im Zusammenspiel mit der Rennposition ist eine ausgeklügelte Taktik besonders wertvoll. Häufig bietet es sich an, sich zunächst zurückfallen zu lassen und erst kurz vor Rennende die Spitzenposition zu übernehmen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das Fahrzeugsetup, das ihr bei Nascar 08 detailliert anpassen könnt. Radstand, Federung, Spoilerstellung, Getriebeübersetzung und vieles mehr beeinflussen das Fahrverhalten deutlich und können über Sieg und Niederlage entscheiden. So trivial die Streckenführung auch erscheint, so viele wichtige Unterschiede werden euch im Laufe einer Saison zwischen den verschiedenen Ovalen auffallen. Je mehr ihr euch hier mit der komplexen Thematik einer optimalen Fahrzeugabstimmung befasst, desto facettenreicher erscheinen euch die zahlreichen originalen Rennstrecken. Glücklicherweise habt ihr vor jedem Rennen die Gelegenheit, ausgiebig am Setup zu feilen und die aktuelle Fahrzeugabstimmung zu testen, bevor es bei Qualifikation und Rennen ernst wird.

Ausgeklügelte Tankstopps
Neben dem Setup solltet ihr zudem über die richtige Tankstoppstrategie nachdenken. Die Länge eines Rennens lässt sich beliebig skalieren - von schnellen und kurzen Rundenrennen bis hin zu Ovalschlachten in fordernder Originallänge ist alles möglich. Da ihr laufende Rennen jederzeit speichern und später fortführen könnt, lassen sich selbst lange Rennen in jedem Terminplan unterbringen. Wer sich für die volle Distanz entscheidet, wird nicht um den einen oder anderen Besuch in der Boxengasse herumkommen. Ein Tankstopp ist jedoch in jedem Fall mit einem unangenehmen Stillstand verbunden. Gelungen ist dabei die animierte Crew, die das Fahrzeug betankt, Reifen wechselt und Schäden repariert.

Nascar 08 - Kreisfahrt mit Blechschaden: Schwappt der Nascar-Hype nun auch nach Deutschland?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden4 Bilder
Die Tageszeit ist jeweils an das Event gebunden - dynamische Lichtverhältnisse gibt es nicht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bei der Steuerung fällt auf, dass EA mit Nascar 08 in erster Linie Simulationsfans anspricht. Wie schon bei der Fahrzeugabstimmung erwähnt, macht das auch in punkto Steuerung durchaus Sinn. Die Komplexität und somit der Reiz des Sports erschließt sich nämlich nur dem, der sich ganz intensiv damit beschäftigt. Bei vereinfachter Steuerung und Missachtung der Setup-Möglichkeiten verkommen Sport und Spiel zur banalen Rundenjagd mit langweiligem Rennverlauf. Schaltet ihr die Fahrhilfen jedoch ab, bemerkt ihr sehr schnell, dass auch scheinbar anspruchslose Strecken durchaus ihren Reiz haben.

Anspruchsvolle Steuerung
Habt ihr bislang noch keine Nascar-Simulation gespielt, wird euch bereits die erste Steilkurve aus der Bahn werfen. Es ist unglaublich, wie sensibel die Boliden reagieren und wie viel Feingefühl ihr aufbringen müsst, um im Rennen zu bleiben, Überholmanöver zu zeigen und gute Rundenzeiten hinzulegen. Je mehr Fahrhilfen ihr aktiviert, desto mehr verliert das Spiel seinen Reiz.

Bereits der kleinste Fehler kann eine Kollision mit der Außenbande oder dem Fahrerfeld zur Folge haben. Hier greift dann auch das gelungene Schadensmodell, das nicht nur Fahrzeugschäden darstellt, sondern auch das Fahrverhalten beeinflusst. Bereits ein geplatzter Reifen macht es nahezu unmöglich, dem Fahrerfeld zu folgen und halbwegs brauchbare Rundenzeiten zu fahren. In solchen Situationen ist der Besuch der Boxengasse nahezu unausweichlich.

Nascar 08 - Kreisfahrt mit Blechschaden: Schwappt der Nascar-Hype nun auch nach Deutschland?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 9/131/13
Simple Rauchentwicklung - NFS Pro Street aus eigenem Hause zeigt, wie es geht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Obwohl die Darstellung der Schäden grundsätzlich gut gelungen ist und auch die Fahrzeugmodelle gefallen, fehlt es dem Spiel an visueller Klasse. Zum einen gibt es zu wenig Effekte, wie etwa eine spektakuläre Rauchentwicklung, detaillierte Reflexionen oder brennende Fahrzeuge. Zum anderen wirkt das Schadensmodell zu limitiert - bis zu einem gewissen Schadensgrad haben die Entwickler alles richtig gemacht, doch gerade bei starken Kollisionen sind die sichtbaren Auswirkungen eher harmlos. Wenn zwei Fahrzeuge kollidieren, sich drehen und nachfolgende Boliden nahezu ungebremst in die quer stehenden Unglücksraben rasen, wirken ein paar Beulen und Kratzer nicht gerade glaubhaft.

Tribünenpixel
Auch die Strecken samt Zuschauerbereich erscheinen recht steril und wurden teilweise mit detailarmen Texturen versehen. Ein authentisches Geschwindigkeitsempfinden wird zudem nur aus der Cockpit- und der Motorhaubenperspektive vermittelt. Simulationsfans wird das sicherlich nicht stören, da sich diese Blickwinkel ohnehin für ein realistisches Spielgefühl anbieten. Wer mag, darf natürlich auch bei Nascar 08 sein eigenes Fahrzeug gestalten und sich damit in die Rennsaison stürzen.

Nascar 08 - Kreisfahrt mit Blechschaden: Schwappt der Nascar-Hype nun auch nach Deutschland?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden4 Bilder
Die Publikumsränge wurden sehr einfach gestaltet.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Alternativ stehen alle Originalteams, -fahrer, -fahrzeuge und -strecken der vergangenen Saison bereit. Mit der NASCAR Busch Series, der NASCAR Craftsman Truck Series, der Whelen Modified Series und der NEXTEL Cup Series erwarten euch insgesamt vier Rennserien. Leider bietet euch das Spiel keinen umfangreichen Karrieremodus - zwar gibt es ein paar Aufgaben, die ihr erfüllen könnt und die euch Verträge in den vier Rennserien einbringen, doch echte Langzeitmotivation ist dadurch nicht gegeben.