Die Total War Reihe steht seit jeher für tiefe Strategie und große Schlachten. Leider auch für die etwas schwache KI, doch zumindest die soll sich im nächsten Ableger Napoleon: Total War weiter verbessern. Dass aber auch Konsolen-Spieler in den Genuss der Echtzeitstrategie-Serie kommen liegt wohl noch in weiter Ferne.

Total War - Umsetzung auf Konsolen schwer vorstellbar

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/16Bild 36/511/51
Bleibt dem PC treu - Total War
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So hatte Mark O'Connel, Public Relations und Online Manager beim Entwickler Creative Assembly, folgendes zu sagen: „Natürlich ist der PC das zu Hause von Total War, aber sollten wir jemals den Schritt auf die Konsolen wagen, würden wir das nur tun wenn wir uns sicher sein könnten, dass wir die gesamte Spielerfahrung unterbringen könnten, zusammen mit einer intuitiven Steuerung und Interface.“

Bisher hat das englische Studio lediglich mit dem mäßigen Viking: Battle for Asgard einen Abstecher in den Konsolen-Bereich gewagt, das war allerdings ein Action-Adventure. Auch die massiven Schlachten, welche in höchster Detailstufe schon mal aktuelle Rechner in die Knie zwingen können, könnten wohl schwierig auf Konsolen umzusetzen sein. Die Spielmechanik hingegen (Kämpfe pausieren um neue Befehle zu geben) würde zumindest von Vorteil sein.

Doch nicht zuletzt ist das Genre der Echtzeitstrategie bei weitem nicht so beliebt wie Action-Spiele. Und da sich momentan auch die großen Publisher wie EA und Ubisoft darauf konzentrieren, bekannte Marken weiter zu führen, sind Experimente wohl eher die Ausnahme.

Napoleon: Total War ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.