Interview mit Timo Toivanen von Nokia (Civilization N-Gage)
Timo, erzähl uns doch bitte etwas zu den Hauptfeatures von Civilisation auf dem N-Gage und was meinst du, wie diese Version von den Spielern aufgenommen wird?

"Nun, die Hauptfeatures der N-Gage-Version sind im Prinzip genau dieselben wie diejenigen der PC-Version, basierend auf Civilisation 2.

Alles, was darin war, die Fortschritte, all die unterschiedlichen Einheiten, ist auch in dieser Version enthalten.

Wir wollten es so dicht an der Original-Fassung haben wie möglich, sodass Gamer, die das Spiel kennen, praktisch sofort anfangen können zu spielen, da alle Funktionen, die sie gewöhnt sind, vorhanden sind. Unsere Zielgruppe sind daher natürlich auch vor allem Civilization-Zocker, von denen es ja schon eine ganze Menge gibt. Ich denke, sie werden die Idee lieben, Civilisation jederzeit dabei haben zu können, wo sie auch sind."
Wird es auch einen Arena-Modus geben, wo die Spieler gegeneinander antreten können?

N-Gage Event Barcelona - NGage: Interview mit Timo Toivanen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 1/41/4
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Es wird nur einen Singleplayer-Modus geben, Civilisation 2 war ja

N-Gage Event Barcelona - NGage: Interview mit Timo Toivanen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 1/41/4
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

auch nur für Einzelspieler konzipiert und wir wollen es dabei belassen."
Was war die größte Schwierigkeit bei der Umsetzung der PC-Version zum N-Gage?

"Nun, der Code der PC-Version war schon sehr gut programmiert, sodass uns viele Dinge erleichtert wurden. Trotzdem war es natürlich ziemlich schwer, denn wir haben natürlich keine Maus und keine Tastatur, wie beim PC. Wir mussten herausfinden, wie wir den intuitivsten Weg zur Steuerung des Spiels hinbekommen. Ich denke, es funktioniert ziemlich gut. Natürlich gehört das Spiel nicht zu denjenigen, die man am schnellsten erlernt. Wenn man sich aber einmal
daran gewöhnt hat, spielt es sich aber ziemlich flüssig."

Glaubst du, dass es unter ergonomischen Gesichtspunkten Spaß macht, Civilization auf dem N-Gage zu spielen?

"Ja, ich denke schon. Wieviele Stunden spielt man Civilisation am PC und wie ergonomisch ist das im Verhältnis? Ich habe es drei Stunden hintereinander gespielt und natürlich gibt es kleine Nebeneffekte wegen des kleinen Bildschirms. Aber ich denke nicht, dass dies ein Problem ist."

Meinst du, dass die Umsetzung ein großer Erfolg wird?

"Ja, auf jeden Fall. Vor allem unter den Civilization-Fans wird es definitiv viele Käufer geben.
Ich weiß nicht. Civilization 2 hat doch nun auch schon einige Jahre auf dem Buckel, glaubst du nicht, dass dies potenzielle Käufer abschrecken könnte?

N-Gage Event Barcelona - NGage: Interview mit Timo Toivanen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 1/41/4
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Ich glaube nicht. Ich habe mit Civilization-Fans darüber diskutiert und sie waren nicht der Meinung, dass Civilization 3 so viel anders war als sein Vorgänger, der unter diesen Spielern die höchste Anerkennung genießt. Die Leute werden es mit Sicherheit mögen."

Wann soll es denn eigentlich erscheinen? "Anfang nächsten Jahres, angepeilt ist das erste Quartal 2006.

Timo, danke für das Gespräch.