Auf dem Reuters Technology, Media and Telecommunications Summit in New York verkündete Electronic-Arts-Präsident John Riccitiello seine Meinung über Nokias N-Gage. Dabei hielt er sich nicht zurück sondern kritisierte Nokia deutlich:
Als ich das Teil angefasst hatte, wußte ich, dass es eine Pleite ist - es hat sich einfach bescheuert angefühlt.
Außerdem bezeichnete er die verkauften Stückzahlen der fünf N-Gage-Spiele von EA als unbedeutend. Er glaube aber trotzdem, dass Nokia den Sprung in die Spielebranche schaffen werde:
Nokia bekommt das schon noch heraus. Es ist nur so, dass sie es bisher noch nicht herausbekommen haben.