Soeben konnten wir für euch auf der Games Convention in Leipzig einen Blick über die Schultern von Produzentin Geneviève Lord werfen, welche uns das Spiel näher erläuterte und neue Details bekanntgab.



Einsteigerfreundlich und leicht zu bedienen, das ist die Devise unter welcher die Myst-Entwicklung steht. Man habe festgestellt, dass die bisherigen Myst-Titel den Spieler immer wieder frustrierten und man an vielen Stellen einfach keine Lust mehr gehabt habe. Damit soll nun schluss sein! "Frustration-Free" ist hier das Schlagwort - man soll schlicht Spass haben beim entdecken der Welt.

Ach ja, wo wir gerade dabei sind - das Spiel hat uns einen wirklich exzellenten Eindruck gemacht. Die Umwelt war wirklich lebensnah gestaltet; die Vegitation war dicht und üppig, die Tiere sahen nicht weniger beeindruckend aus und verhielten sich extrem realistisch. Der Spieler wird hier in die interaktive Welt ohne Weiteres eingreifen können um z.B. einen Krebs zu verscheuchen. Alles in Allem kann man hier sagen, dass die 3D-Umsetzung mehr als gelungen ist.



Das Interface wurde neu gestaltet und einsteigerfreundlich umgesetzt. Zum Beispiel wird man sich jeder Zeit Notizen machen können, die dann an den dementsprechenden Stellen im Notizbuch abgelegt werden und später wieder schnell abrufbar sind. Ein Helpsystem wird den Abenteurer die gesamte Geschichte über begleiten; das heißt wenn man das Möchte, denn hier wird man die Wahl am Anfang seines Abenteuers treffen können.

Derjenige, der nur einen flüchtigen Blick in die Welt von Myst IV Revelation werfen möchte, kann die gesamte Story innerhalb von 24 Stunden hinter sich bringen (Übung vorrausgesetzt). Jeder Andere wird Wochen mit dem Erforschen der Welt verbringen können, ohne dass ihm dabei langweilig wird! Apropos Langweile: Die sollte beim Spielen auf keinen Fall aufkommen, denn Ingame-Cinematics, welche mit Hilfe eines Bluescreens erstellt wurden und schon kinoreife Qualität haben sorgen mit einer Gesamtlänge von etwas mehr als sieben Stunden für erstklassige Unterhaltung. Unterlegt ist das Spiel übrigens mit Musik des Komponisten Jack Wall, welcher schon bei vielen weltbekannten Projekten mitgearbeitet hat.



Angst irgendwann nicht mehr weiter zu kommen muss der Spieler auch nicht haben, denn hier sorgen plötzlich einsetzende Geschehnisse für ausreichend Abwechslung und eine ausgiebig gestalltete Landschaft für den passenden Augenschmauß.

So befindet sich Myst IV Revelations derzeit im "Final-Final-Stage" und man ist zuversichtlich, dass man in zwei bis drei Wochen ein fertiges Produkt an die Presswerke schicken kann, um euch dann gegen Ende September mit neuen Rätzeln aus dem Myst-Universum zu überhäufen.
It's going to walk on the XBox
Erscheinen wird das Spiel auf zwei DVDs und wird euren PC bzw. Mac unsicher machen. Außerdem arbeitet man bei UbiSoft an einer XBox-Umsetzung, zu der allerdings noch nicht mehr zu erfahren war.



Myst IV Revelation ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.