Vor 19 Jahren erschien mit MAD TV einer jener zeitlosen Klassiker, auf die man auch heute noch sehr gerne zurückschaut. Etliche Stunden hat man damals am Amiga an diese völlig verrückte Wirtschaftssimulation "verplempert" und nun werkelt der deutsche Entwickler Realmforge (Ceville) tatsächlich an einem inoffiziellen Nachfolger. Das Ende Februar erscheinende M.U.D. TV (Mad Ugly Dirty Television) soll nach Angabe von Publisher Kalypso Media eine Hommage an den Klassiker werden und wir durften schon einige Stunden Probespielen ...

MUD TV: Mad Ugly Dirty Television - TrailerEin weiteres Video

Fieser Mediendirektor, jawoll!

Unsere Aufgabe als fieser Programmdirektor in M.U.D. TV besteht darin, mit unserem eigenen Sender die mediale Weltherrschaft zu erreichen. Um die Nummer eins auf dem Fernsehmarkt zu werden, ist uns jedes Mittel Recht. Wir beuten unsere Sklaven (aka Arbeitnehmer) aus, sabotieren die Konkurrenz und schrecken auch vor Herzschmerzsoaps der übelsten Sorte nicht zurück. Dass Originallizenzen fehlen, ist nicht weiter schlimm, denn so grinsen wir immer wieder über herrlich abgefahrene Titel wie "Beate - Gefühle durch Döner", "Alte Prostituierte auf Achse in Rente", "Night Raider" oder "Without a Pace". Prominente wie Nuck Chorris, Katja Roche oder Marilyn Monrobot bereichern als Lohnsklaven das mit Simpel-Optik dargestellte Geschehen.

MUD TV: Mad Ugly Dirty Television - Komplett irre! Der Nachfolger zum genialen Mad TV

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 20/251/25
ÄÄÄÄÄÄhhhhhhhhhhhhhhhnd Ääääktschn!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Kampf um wichtige Marktanteile fangt ihr jedoch auf der untersten Sprosse der Schmonzetten-Nahrungskette an. Wie hart der Spieleinstieg ist, hängt auch von den zuvor festgelegten Startbedingungen ab: bis zu sieben KI-Kontrahenten - oder per Online-Multiplayer auch menschliche Mitspieler -, wenig Geld und sendefähiges Material oder doch eine opulentere wirtschaftliche Grundlage und vielseitig einstellbare Siegbedingungen (Geld, Zuschauer, Marktanteile).

Packshot zu MUD TV: Mad Ugly Dirty TelevisionMUD TV: Mad Ugly Dirty TelevisionErschienen für PC kaufen: Jetzt kaufen:

Viele Rahmenbedingungen lassen sich den eigenen Wünschen anpassen, ein kleiner Charakter-Editor ermöglicht sogar die Manipulation der Spielfiguren in geringem Rahmen. Für Anfänger steht erfreulicherweise ein amüsantes Tutorial bereit, das die wichtigsten Funktionen in kleinen Häppchen erklärt. Das ist wichtig, denn M.U.D. TV besteht aus einer Vielzahl von Mikromanagement-Funktionen, die man ohne Hilfe nur schwer durchschaut.

Ein Knochenjob!

Unsere Preview-Version erschwert den Eingewöhnungsprozess jedoch leider mit einem bisweilen unübersichtlichen Interface und Anzeigefehlern. Symbole sind nicht immer selbsterklärend, beispielsweise fällt es schwer den Überblick zu behalten, wie oft Werbung noch gesendet werden muss und wo sie bereits verplant ist. Vor allem der Lade- und Speicherscreen wirft unnötige Fragen auf und wirkt unübersichtlich. Zu allem Überfluss wurden sogar mehrfach Speicherstände geschrottet und das Spiel stürzte bei jedem Versuch ab, diese Spielstände zu laden.

MUD TV: Mad Ugly Dirty Television - Komplett irre! Der Nachfolger zum genialen Mad TV

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 20/251/25
Wann hängen Rentner vor der Glotze ab? Wichtig für die Platzierung geeigneter Werbung!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ungenügend ist bisher auch noch die Anzeige bei einem verlorenen Spiel, das Ende kommt abrupt und ohne detaillierte Erklärungen für das Aus unseres Medienimperiums. Da Entwickler Realmforge im Vorfeld auf noch bestehende Fehler hingewiesen hat, gehen wir aber davon aus, dass diese Probleme bis zum Release noch ausgemerzt werden.

Was oberflächlich gesehen zunächst als humoreske Wirtschaftssimulation ohne Tiefgang erscheinen mag, wandelt sich ziemlich schnell zu einem schweißtreibenden Knochenjob. Zu Beginn erhaltet ihr zwar einige Soaps geschenkt, womit der erste Sendetag rein formal abgedeckt ist. Doch ihr benötigt noch dringend Werbung, um Geld zu scheffeln und damit ein eigenes Imperium aufzubauen.

MUD TV: Mad Ugly Dirty Television - Komplett irre! Der Nachfolger zum genialen Mad TV

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 20/251/25
Der Charaktereditor ermöglicht die Fertigung perfekter Ebenbilder...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Es genügt jedoch nicht, in die Lobby des Senders zu fahren und dort blind Werbeverträge abzuschließen. Jede der verschiedenen Zielgruppen, vom Emo, Rentner über Hausfrauen und Yuppies bis hin zu Nerds und Machos, hat unterschiedliche Sehgewohnheiten. Während es Nerds bei romantischen Filmen vom Fernseher verscheucht, ziehen eben diese Sendungen Hausfrauen magisch an. Es gilt also, sein Sendeprogramm an die Vorlieben der verschiedenen Zielgruppen anzupassen und entsprechend Werbung zu platzieren. Außerdem ist es wichtig, die Vorgaben der Werbeträger zu erfüllen, sonst drohen Strafzahlungen, die euch sehr schnell in den Ruin treiben.

Aus Spaß wird Stress!

So flitzt ihr ständig zwischen Lobby und eigener Sendeetage hin und her, denn im Empfangsbereich, der für alle Spieler zugänglich ist, wurde neben den Werbekunden auch der An- und Verkauf von Sendeformaten und der Arbeitsmarkt angesiedelt. Wer einen Thomas Schrottschalk engagieren will, muss also nicht nur eine Menge Zaster hinlegen, sondern auch schneller sein als die Konkurrenz und den Markt stetig beobachten.

Die überlegte Zusammenstellung des eigenen Teams und aufeinander abgestimmte Charaktereigenschaften belohnen euch mit qualitativ besseren Sendungen, die wiederum mehr Zuschauer anlocken und im Endeffekt bessere Werbepreise einbringen.

MUD TV: Mad Ugly Dirty Television - Komplett irre! Der Nachfolger zum genialen Mad TV

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 20/251/25
Bevor es ins Studio geht, entwerfen die Arbeitssklaven auch gleich noch die Drehbücher selbst.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nebenher wuseln die aus der isometrischen Perspektive zu beobachtenden eigenen Angestellten auf unserer Büroetage umher, wo wir stetig neue Bereiche mit dem hart verdienten Geld aus dem Boden stampfen: neue Archive, um mehr Platz für Sendungen zu haben, Büroräume, wo Mitarbeiter auf Schulungen verbessert werden, ein Autorenraum, um eigene Drehbücher zu entwickeln. Und natürlich ein Studio, in dem eigene Produktionen kostengünstig abgedreht werden. Diese machen euch nicht nur von teuren Einkäufen unabhängig, ihr könnt sie sogar auf dem Markt verticken und zusätzliche Einnahmen generieren.

Die Hommage an Mad TV hat gute Ansätze und viel Potenzial - wir sind gespannt auf das fertige Spiel.Ausblick lesen

Während ihr euer Programm anfänglich meist mit billigen Serienproduktionen bestückt, die kaum jemanden vor die Glotze locken, kommen später auch hochwertige Filme und Shows dazu - jedes dieser drei Formate besteht aus acht Unterkategorien (z.B. Actionfilme, Comedyserien usw.).

MUD TV: Mad Ugly Dirty Television - Komplett irre! Der Nachfolger zum genialen Mad TV

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 20/251/25
Bevor es ins Studio geht, entwerfen die Arbeitssklaven auch gleich noch die Drehbücher selbst.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Balancing erscheint zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht perfekt (auch darauf hat Realmforge hingewiesen). Vor allem überschneiden sich die Zeiten, in denen die unterschiedlichen Zielgruppen vor der Mattscheibe sitzen, teilweise erheblich. Nachvollziehbar ist das nicht immer und erschwert den geplanten Aufbau eines Sendeschemas unnötig. Stress kommt immer dann auf, wenn man zwar geeignete Sendungen hat, aber keine Werbung - und umgekehrt. Dann heißt es fix eigene Formate zu produzieren, vielleicht noch schnell ein eigenes Nachrichtenstudio zu bauen, um die eigenen Sendungen besser ins Licht zu rücken (Lead In) und damit für Zuschauer attraktiver zu machen.

Alternativ sabotiert ihr vielleicht sogar die Geschäfte der Konkurrenz. Schade, dass wir M.U.D. TV nicht im Mehrspieler- und Koop-Modus testen konnten. Beides funktionierte noch nicht, und auch die später aus sieben Missionen bestehende Kampagne war nicht fertig.