Mozilla hat sich mit dem Studio Little Workshop zusammengetan und ein Spiel auf Basis von HTML5 sowie JavaScript veröffentlicht, das gleichzeitig das Protokoll WebSockets demonstrieren soll. Das Spiel nennt sich BrowserQuest und kann ab sofort kostenlos im Browser gespielt werden.

Das Besondere an BrowserQuest ist jedoch, dass sich dahinter ein MMORPG verbirgt - und das ganz im Stil der 16-Bit-Ära. Die Technik WebSockets erlaubt die Kommunikation zwischen dem Browser des Nutzers und dem betreffenden Server in Echtzeit.

Anfangs ist man noch ein gewöhnlicher Dorfbewohner, der im Laufe seines Abenteuers Objekte, Aktionen und Funktionen freischalten kann. Währenddessen lassen sich Teams bilden, um in der Truppe Jagd auf fiese Kreaturen zu machen. Eine Chat-Funktion darf da natürlich nicht fehlen. Gesteuert wird BrowserQuest komplett mit der Maus.

Eine weitere Besonderheit ist die Kompatibilität. BrowserQuest läuft nicht nur auf dem PC oder nur über den Firefox. Stattdessen könnt ihr das MMO auf allen Geräten bzw. Browsern spielen, die diese Techniken unterstützen - darunter auch Android- und iOS-Systeme. Selbst über Opera könnt ihr spielen, müsst dort aber erst WebSockets noch in den Einstellungen aktivieren.

Zu BrowserQuest gelangt ihr über den Quellenlink. Übrigens findet ihr in dem Spiel auch einige Eastereggs, die nicht nur an bekannte Spieleklassiker angelehnt sind.