Fatalities, jene teilweise brutalen und tödlichen letzten Schläge auf den Gegner, sorgten schon immer für Diskussionsstoff. Auch mit Mortal Kombat vs. DC Universe wird das kaum anders sein. Allerdings machen die Entwickler schon von sich aus den ersten Rückzieher.

Der allseits beliebte Bösewicht 'Joker' zieht als Fatality eine Pistole, richtet sie auf den Kopf des Gegners und drückt ab. Statt einer Kugel entspringt der Knarre allerdings eine 'BANG-Flagge'. Und während er sich noch über den Schock des Gegners freut, zieht er eine zweite Waffe und schießt dem Widersacher damit ins Gesicht.

Dieser zweite Schuss wird in der finalen Version des heiß ersehnten Prügelspiels nicht mehr zu sehen sein - er trifft den Gegner außerhalb des Bildes.

Neben dem Joker muss auch Kitana mit einem reduzierten Fatality auskommen. Ob diese beiden Änderungen ausreichen, um das in den USA angestrebte 'T-Rating' zu erlangen, bleibt dennoch abzuwarten.

Mortal Kombat vs. DC Universe ist für PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.