Publisher Warner Bros. Interactive Entertainment war nicht erfolgreich in dem Versuch, Mortal Kombat 9 doch noch in Australien zu veröffentlichen. Die australische Behörden haben auch der zweiten Einreichung keine Alterseinstufung erteilt.

Mortal Kombat 9 - In Australien bleibt es beim Verbot

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 1/61/1
Was in Australien bereits Gewissheit ist, steht in Deutschland noch aus. Noch gibt es keine Neuigkeiten bezüglich einer USK-Version
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nachdem das Spiel aufgrund der brutalen Gewaltdarstellung nicht in die höchste Altersstufe für Spiele (MA15+) gelangen konnte, wollte Warner Bros. das Urteil anfechten und lies eine identische Version erneut prüfen. Doch auch die wurde nun abgelehnt, wie ein Sprecher von WBIE Australie bestätigt.

„Wir sind natürlich außerordentlich enttäuscht darüber, dass die RC-Entscheidung [Refused Classification – keine Alterseinstufung] des Classification Review Board bestehen bleibt. Wir wollen den tausenden Mortal Kombat-Fans in Australien und der ganzen Welt danken, die ihre Unterstützung während des Berufungsverfahrens gezeigt haben.“

Die australischen Zollstellen wurden bereits darüber informiert und sobald eine importierte Kopie entdeckt wird, wird diese beschlagnahmt. Außerdem kann eine hohe Geldstrafe auf die Person zukommen, die maximal den dreifachen Wert des Produkts annehmen kann.

Mortal Kombat 9 ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 04. Mai 2012 für PlayStation Vita erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.