Im heute erschienenen Eintrag des Designer Tagebuchs spricht Mark Nelson über Werewölfe im neuen Erweiterungsset Bloodmoon. Wir haben die Fakten für euch zusammengefasst:

In Bloodmoon wird es möglich sein das gesamte Spiel als Werewolf-Charakter durchzuspielen. Bei Nacht verwandelt sich der Spieler in diesen und besitzt von diesem Zeitpunkt an nur noch seine Klauen als Waffe und kann nicht auf sein Inventar zugreifen. Dennoch soll jedes Quest als solcher Charakter zu schaffen sein, mein Mark Nelson, denn es existieren jeweils 2 separate Lösungswege.

Weil NPC's nicht wissen, dass der Wolf vor ihnen in Wirklichkeit ein Spieler ist hat dies auch keinen negativen Einfluß auf ihn. Das trifft jedoch nicht zu wenn sich der Spieler direkt vor einem Nichtspielercharakter verwandelt.

Als Werewolf verliert der Charakter ständig langsam Hitpoints, bis er etwas zu "fressen" bekommt. Die Stärken zeigen sich vor allem in der Kampfkraft und Agilität. Als Werewolf wird man zum Beispiel weiter springen, schneller laufen, härter zuschlagen und im Dunkel sehen können.

Morrowind: Bloodmoon ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.