The Elder Scrolls 3: Morrowind wird immer einen ganz besonderen Bereich in meinem Herzen einnehmen; eine mysteriöse, mit Pilzen und Ranken bewachsene Höhle voller Ungetüme, Aschstürme und halbnackte Klingen-Römer. Mit Wasseranimationen, die mich zumindest daran erinnern, dass sie einst gut waren; mit nicht-vertonten Gesprächen, die wenigstens einen herben Beigeschmack von Nostalgie behalten und, natürlich, mit Gesichtern, die heutzutage eher abschrecken als zum Spielen animieren. Ist Morrowind reif für ein Remastered? Bethesda-Game Director und -Producer Todd Howard schüttelt im Hintergrund den Kopf, sein geflüstertes “Nein, niemals…” in unseren Ohren.

Ihr wisst, ihr wollt euch dieses Video ansehen und erneut in eure Kindheit eintauchen:

The Elder Scrolls - Morrowind: Offizieller Trailer

In einem Interview mit The Guardian besprechen Todd Howard und Pete Hines The Elder Scrolls, Starfield und das grundlegende Wesen von Videospielen: Also ja, es handelt sich um recht interessanten Lesestoff. Ganz besonders, wenn ihr euch auf einen kleinen Nebensatz in der Mitte des Gesprächs stürzt, als Todd Howard über das Skyrim-Remastered spricht, über Fallout 1 und… Morrowind:

Wenn es um ein Spiel wie Morrowind geht, wäre es meine persönliche Präferenz, kein Remastered zu produzieren.

Aber warum, Todd?

Wir werden oft gefragt, ob es für Fallout 1 ein Remastered geben wird und ich sage zumeist, wenn ihr einen PC besitzt, könnt ihr Fallout so spielen, wie es gewesen ist. Ich denke, so sollte es gespielt werden. Ich denke, Streaming-Geräte werden definitiv kommen und sie werden es den Leuten ermöglichen, auf Spiele sehr viel einfacher zurückzugreifen. Ihr habt gesehen, wie es mit Musik und Filmen geschehen ist und ich denke, das ist großartig.

Denn ja, bisher wurde noch kein einziges Bethesda-Spiel in der Remastered-Verpackung auf den Markt geworfen, ganz sich auch kein Skyrim. “Ich denke, das Alter gehört zur Identität (von Morrowind)”, erzählt Howard weiterhin und gut, vielleicht hat er hier einen Punkt. Ein Remastered des dritten The Elder Scrolls-Teils müsste sehr vorsichtig mit dem originalen Material des Klassikers umgehen; es dürfte nicht zu viel verändern, könnte dem Spiel aber seine Spielbarkeit zurückschenken.

Es ist eine traurige Angelegenheit. Oder die wäre es, wenn sich nicht schon längst die Community der Sache angenommen und zwei unterschiedliche Version gebastelt hätte: Skywind, ein Morrowind-Remake, das wie Skyrim aussieht und irgendwie auch doch nicht (was gut ist) und natürlich Beyond Skyrim: Morrowind, das sich tatsächlich haargenau an den Klassiker hält und alles mit der Skyrim-Grafik neu anstreicht.

Sieht gut aus:

Bethesda lässt sich zumindest nicht in Sachen Community- und Mod-Support lumpen, auch wenn ein leichter, sehnsuchtsvoller Seufzer übrig bleibt: Allein und in der Gewissheit, dass er immer nur ein Seufzer bleiben wird, kein wirklich offizielles Remastered von Morrowind.

Morrowind ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.