'State of Decay'-Entwickler Undead Labs hat das von Pokémon inspirierte Moonrise eingestellt, nachdem das Spiel im Mai via Steam Early Access veröffentlicht wurde.

Wie man in einem Blog-Eintrag erklärt, hat Moonrise zwar seine Fans, doch viele Leute seien nach ein paar Tagen wieder ausgestiegen. Es waren einfach zu wenig Spieler, während die Kosten zu hoch sind, um die Server zu betreiben und regelmäßige Updates zu veröffentlichen.

Dem Gründer Jeff Strain zufolge kann das nicht nur bedeuten, dass die Entwicklungskosten nicht wieder eingebracht werden, sondern der Titel auch im Nachhinein noch mehr Geld verschlingt. Und das würde am Ende keinen Sinn für ein Indie-Studio ergeben – selbst für einen größeren Publisher.

Somit haben Fans noch bis zum 31. Dezember 2015 Zeit, in der Welt von Moonrise zu verbringen. An diesem Tag werden die Server endgültig abgeschaltet. Noch einen Patch möchte das Team veröffentlichen und den Spielern einige Boni geben.

Spieler konnten für den Zugang bisher zwei verschiedene Bundles erwerben, die jeweils 15 Dollar und 20 Dollar kosteten. Neu einsteigen lässt sich nicht mehr. Ob die eine Entschädigung geplant ist, lässt sich derzeit nicht sagen.

Hinter Hinter Moonrise steckt ein sogenanntes "Multiplayer-Monster-Collecting-Rollenspiel", für das man sich von Monster Hunter, Pokémon, Magic: The Gathering und Hearthstone inspirieren ließ.

Man sammelt also magische Kreaturen und tritt mit diesen in Echtzeit-Strategie-Kämpfen gegen andere Spieler bzw. Monster an. Die Monster lassen sich natürlich ebenso wie der eigene Charakter individualisieren.

Moonrise erscheint demnächst für Android & iOS (iPad / iPhone / iPod). Jetzt bei Amazon vorbestellen.