Update 2: Obwohl die Kickstarter-Kampagne zum Rollenspiel Mooncrest erst in der vergangenen Woche startete und noch reichlich Zeit für die Finanzierung blieb, hat das Team diese nun abgebrochen.

Bis dahin kamen 48.618 US-Dollar zusammen, einnehmen wollte KnightMayor mindestens 400.000. Doch das Team habe nach eigenen Angaben erkannt, dass dies einfach zu wenig war, um die Kampagne noch zu schaffen. Daher sei der Abbruch die beste Option gewesen.

Auch gibt man zu, "eine Menge" Fehler gemacht zu haben - darunter fällt das Projekt-Video, das nicht die richtige Botschaft vermitteln konnte. Und auch dass man kein In-game-Material gezeigt habe, war ein riesengroßer Fehler.

Aufgeben will das Studio aber nicht, eine neue Kampagne soll später kommen.

Update: Zum bereits kürzlich angekündigten Mooncrest startete in dieser Woche die Kickstarter-Kampagne, über die das Team bestehend aus ehemaligen BioWare-Entwicklern mindestens 400.000 US-Dollar einnehmen möchte.

Sollte alles klappen, erscheint Mooncrest für den PC im Februar 2017. Das erste enthüllte Stretch Goal umfasst eine Portierung für Mac und Linux.

Zur Kickstarter-Kampagne

Ursprüngliche Meldung: Mooncrest ist ein neues Rollenspiel von Entwickler KnightMayor, der aus ehemaligen BioWare-Mitarbeitern besteht - darunter Rick Burton, James Henley, Brian Ledden und Jeff Visgaitis.

Das Team bereitet sich auf eine Kickstarter-Kampagne vor, wobei zu dieser noch keine Details genannt wurden. Als Inspiration für Mooncrest dienen Spiele wie Knights of the Old Republic, Neverwinter Nights und Jade Empire.

Beschrieben wird der Titel als ein Story-basiertes Fantasy-Rollenspiel mit Singleplayer, Echtzeitig-Taktik-Kampfsystem, filmischen Gesprächen und herausfordernden Rätseln.

Dabei verspricht man vom Stil her ähnliche Kämpfe wie Dark Souls, in denen nicht nur Reflexe zählen, sondern auch Köpfchen mit eingebracht werden muss.

Die spielbaren Charaktere selbst sind übrigens festgelegt, was im Vergleich zu BioWare-Spielen sehr untypisch ist. Im Mittelpunkt steht Paladin Sera, die kurz nach ihrem Aufbruch in das Abenteuer auf Pirotase (Bogenschützin) trifft und damit eine Gefährtin gewinnt. Größer kann das eigene Team nicht werden.

Beschrieben wird Sera als großzügig, jedoch unreif. Pirotase hingegen ist weltgewandt und chaotisch. Beide sollen ihre Absichten nicht alleine erfüllen können, stattdessen sind beide aufeinander angewiesen.

Tatsächlich wird man nur Sera steuern können, Pirotase kann aber mit Befehlen eingebracht werden und steht auch sonst behilflich zur Seite.

Wer mehr über das Spiel erfahren möchte, findet unter mooncrestrpg.com die offizielle Webseite.

Welche Videospiel-Genres spielt ihr am liebsten?

  • 2807Rollenspiele
  • 1486Action-Adventures
  • 1266Shooter
  • 1064Strategiespiele
  • 921Adventures
  • 668Horror
  • 542Hack-and-Slay
  • 506Jump-and-Runs
  • 438Rennspiele
  • 345Puzzle und Geschicklichkeit
  • 321Sport
  • 237Prügelspiele
Es haben bisher 4300 Leser ihre Stimme abgegeben.Weitere Umfragen

Mooncrest erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.