Am 26. Januar 2018 ist es bereits soweit: Xbox-One- und PS4-Spieler können in die Welt von Monster Hunter World abtauchen und sich auf die Jagd nach gefährlichen Kreaturen begeben. PC-Spieler müssen sich noch ein wenig gedulden, kommt die Rechenknechtversion doch erst später in diesem Jahr.

Warum braucht Monster Hunter auf dem PC länger?

Für die Monster-Hunter-Reihe ist dies unser erster PC-Titel und dies ist etwas, das wir auf jeden Fall hinbekommen wollen“, verriet Monster-Hunter-World-Producer Ryozo Tsujimoto in einem Interview mit PCGamer. „Statt unsere Ressourcen während der Entwicklung der Konsolenversionen weiter aufzuteilen und der -Version nicht unsere volle Aufmerksamkeit zu schenken, wollen wir die Konsolenversionen zuerst auf den Markt bringen. Danach nehmen wir uns zusätzliche Zeit und versuchen die PC-Version so gut wie möglich zu machen.“

Matchmaking braucht seine Zeit

Als einen der Gründe nennt Tsujimoto, dass der PC im Gegensatz zu den Konsolen kein eigenes System für Matchmaking hat. Während PSN und Xbox Live auf den anderen Plattformen etabliert sind, müssen die Entwickler für Monster Hunter World auf dem PC ein eigenes System entwickeln. Einen genauen Termin gibt es für die PC-Version noch nicht. Vermutlich wird dieser erst im Rahmen der E3 angekündigt.

Monster Hunter World ist bereits für PS4 & Xbox One erhältlich und erscheint am 4. Quartal 2018 für PC. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.