Am 26. Januar 2018 geht Monster Hunter World auf PS4 und Xbox One an den Start. Doch gerade als Neueinsteiger, der noch nie zuvor einen Teil der Reihe gespielt hat, kann das Ganze schnell einschüchternd wirken. Dagegen geht die Community mit dem Programm "Adopt-A-Hunter" vor.

Monster Hunter World - Programm "Adopt-A-Hunter" - Veteranen helfen neuen Spielern

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 31/431/43
Die Community von Monster Hunter World sammelt sich schon jetzt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Ziel der community-gesteuerten Vereinigung ist es, neue Spieler durch die Hilfe von Monster-Hunter-Veteranen Schritt für Schritt an die wichtigsten Mechaniken heranzuführen und ihnen nach und nach zu erklären, was es zu beachten gilt. Die Anmeldungen für Monster Hunter World sind jetzt gestartet. Novizen und Veteranen können sich auf der offiziellen Seite von "Adopt-A-Hunter" anmelden. Die Verantwortlichen suchen dann Spieler heraus, die zueinanderpassen. Dabei werden Herkunftsland sowie Muttersprache in Betracht gezogen, damit es zumindest keine Sprachbarriere gibt und die Spieler frei miteinander kommunizieren können.

Selbsthilfe bei Monster Hunter World

Im Grunde ist das System eine Unterstützung von der Community für die Community. Denn wenn die Profis neue Spieler anlernen, wächst diese weiter und eine nächste Generation von Usern kann Freunde einladen, mitzumachen. Monster Hunter World könnte - wenn das System rege genutzt wird - davon in Sachen Langlebigkeit profitieren. Aktuell gibt es nur das Problem der Macher, dass sie neue Spieler nur schwer auf das Programm aufmerksam machen können. Denn niemand rechnet wohl damit, dass es ein solches System für Monster Hunter World geben wird.

Monster Hunter World erscheint für PS4, Xbox One (beide 26. Januar 2018) und PC (voraussichtlich 4. Quartal 2018). Jetzt bei Amazon vorbestellen.