Ih, selten war ein Gegner in Monster Hunter World so abstoßend wie der Vaal Hazak. Gammeliges Fleisch hängt von seinen Schwingen, verwesender Gestank geht von ihm aus. Zu allem Überfluss müsst ihr euch dem Drachenältesten auch noch stellen. Aber wie besiegt man Vaal Hazak, ohne dabei draufzugehen, oder vor Ekel zu brechen? Wir zeigen es euch…

Wenigstens geben die anderen Drachenältesten nicht so einen Gestank ab…

Monster Hunter World - Januar Trailer - Die Drachenältesten kommen!41 weitere Videos

Vaal Hazak verpestet die tiefsten Tiefen des Tals der Verwesung mit seinen Ausdünstungen - schlimmer noch, er zehrt davon und wird stärker, je mehr Tiere im Gift vergehen. Ihr tut also auch dem Korallenhochland einen Gefallen, wenn ihr den giftigen Gasen auf den Grund geht und Vaal Hazak erledigt. Aber wie besiegt man den Drachenältesten? Wir haben uns ein Tuch vor die Nase gedrückt und den Drachen gestellt.

Ihr wollt wissen, wie man die anderen Drachenältesten kleinkriegt? Na, dann hier entlang, bitte:

Bilderstrecke starten
(7 Bilder)

Vaal Hazak: Die Vorbereitungen

Vaal Hazak wird euch an gesundheitliche Grenzen bringen, da ihr euch dauerhaft in giftigen Gasen aufhalten werdet. Dementsprechend solltet ihr euer Inventar packen und euch gut vorbereiten. Die Quest erscheint, wenn ihr den Ursprüngen des Tals der Verwesung auf den Grund gehen sollt und vorher solltet ihr unbedingt an diese Dinge denken:

Der Vaal Hazak ist nicht nur eklig, sondern auch giftig. Also ein perfekter Bosskampf in Monster Hunter World.
  • Da die Gifte im Tal der Verwesung stetig an eurer Gesundheit knabbern, solltet ihr in der Kantine eine Mahlzeit zu euch nehmen, die euer Leben verstärkt.
  • Nach einem gesunden Mahl geht es weiter zum Schmied - nehmt und verbessert eine Waffe, die Feuerschaden macht.
  • Da der Vaal Hazak auf Elementattacken verzichtet und gänzlich auf das Leichengift setzt, solltet ihr eine Rüstung mit möglichst hohen Verteidigungswerten anziehen.
  • Streichelt Poogie. Nur so aus Gewohnheit und falls er eben doch Glück bringt.
  • Füllt eure Taschen mit Nullbeeren und Mega-Tränken. Könnt ihr sie schon herstellen, bieten sich auch Maxi-Tränke an.
  • Außerdem solltet ihr noch ein paar Bomben mitnehmen, die ebenfalls Feuer- und Explosionsschaden machen.

Habt ihr auch wirklich nichts vergessen? Das Tal der Verwesung schenkt euch wenig! Nun gut, dann Waffe geschultert, Palico geschnappt und los geht es - auf Vaal-Hazak-Jagd!

Vaal Hazak besiegen

Ihr glaubt ein Rudel Girros sind ein Problem im Tal der Verwesung? Keine Sorge, der Vaal Hazak kümmert sich darum. Blöd nur, dass er danach noch nicht befriedigt ist und ihr nun sein nächstes Ziel werdet. Stellt euch also auf einen giftigen Kampf ein:

  • Der stärkste Angriff des Ältestendrachen sind nicht seine zersplitterten Klauen oder der Doppelkiefer - es sind die Ausdünstungen des Miasmas. Dieses zieht euch bei einem Treffer die Hälfte eurer Lebensleiste. Seid ihr vergiftet, werft eine Nullbeere ein und trinkt einen Heiltrank. Damit bremst ihr die Wirkung aus.
  • Der Drache hat zwei Miasma-Angriffe: Zu Beginn setzt er zu einem Gas-Spucken an. Versucht dabei stets hinter oder unter ihm zu sein, denn sobald ihr vor ihm seid, werdet ihr getroffen, da der Angriff eine große Reichweite hat.
  • Später setzt er eine Miasma-Bombe ein, bei der er andauernd Gas verströmt, das sich stetig von dem Vaal Hazak aus ausbreitet. Hier habt ihr die Zeit, auf Abstand zu gehen, um der Wirkung entgehen zu können.
  • Haltet euch nicht zu lange mit seinen toten Girros-Gehilfen und später Raphinos-Helfern auf, da sie euch nur unnötig abhalten. Gehen sie euch zu sehr auf den Keks, sind sie aber in ein paar Schlägen erledigt. Lockt ihr sie nah genug an den Vaal Hazak, kann er sie auch selbst mit einem gezielten Schwanzhieb - der eigentlich euch galt - wegschleudern.
  • Geht vor allem auf den Bauch, wenn ihr nah dran seid. Da der Vaal Hazak kaum fliegt, müsst ihr euch nicht mit dem Zerstören der Flügel beschäftigen.
  • Solange ihr euch relativ nah am Monster aufhaltet, könnt ihr auch gut Schaden austeilen, vor allem, wenn ihr unter dem Vaal Hazak steht. Nur bei den Gas-Attacken solltet ihr kurzfristig auf Abstand gehen und beispielsweise euer Schwert wetzen.
Packshot zu Monster Hunter WorldMonster Hunter WorldRelease: PS4, Xbox One: 26.1.2018
PC: 4. Quartal 2018
kaufen: Jetzt kaufen:

Der Kampf ist aufgrund des Gifts langwierig, aber keinesfalls unmöglich, da der Drachenälteste bis auf die Miasma-Angriffe wenig austeilt. Bleibt also beharrlich und kehrt zur Not zu einem naheliegendem Lager zurück, um euer Inventar mit Tränken und Nullbeeren aufzustocken.

All zu viele Monster überleben in den giftigen Gasen des Tals nicht. Diese großen Monstren warten dennoch auf euch:

Bilderstrecke starten
(3 Bilder)

Fun-Fact: Im Englischen heißt das Miasma Effluvium. Effluvium ist die Fachbezeichnung für Haarausfall. Hat der Vaal Hazak deshalb keinen flauschigen Pelz? Naja, hoffen wir mal, dass das Gas keine Nachwirkungen hat und euer Jäger bald mit glänzender Glatze durch Astera schlendert...