Ihr solltet bei Monster Hunter World unbedingt die Schnurrtrupp-Safari nutzen. Das einzige, was es euch kostet, die Palicos eurer Freunde auf Reise zu schicken, sind Forschungspunkte. Zugegeben, der Preis kann auf Dauer recht hoch sein, doch lohnt es sich, die Schnurrtrupp-Safari in die Wildnis zu schicken. Warum und wie genau es funktioniert, erklären wir euch in unserem Guide.

Das folgende Video fasst kurz zusammen, wie Schnurrtrupp-Safaris funktionieren:

Monster Hunter World - Schnurrtrupp-Safaris losschicken43 weitere Videos

Der Vorteil der Schnurrtrupp-Safari ist, dass die kleinen Grimalkynen für euch nicht nur Materialien sammeln, sondern auch Untersuchungen freischalten. Zudem werdet ihr das Finstere Tuch ausschließlich über die Schnurrtrupp-Safari erhalten und das braucht ihr wiederum, wenn ihr bestimmte Rüstungen schmieden wollt.

Wie funktioniert die Schnurrtrupp-Safari?

Die Schnurrtrupp-Safari schaltet ihr frei, wenn ihr in der Hauptstory voranschreitet. Wenn ihr in der Forschungsbasis der Dritten angekommen seid und eure Missionen euch in das Tal der Verwesung führen, seid ihr schon ganz nah. Habt ihr Zugang zur Schnurrtrupp-Safari, dann müsst ihr Folgendes wissen:

  • Die Schnurrtrupp-Safari könnt ihr nutzen, indem ihr in der Forschungsbasis mit der Lynianer-Expertin sprecht oder einfach euren Haushälter bemüht.

    Von der Schnurrtrupp-Safari erfahrt ihr, wenn ihr bei Monster Hunter World diese Dame kennengelernt habt.
  • Die Palicos eures Jagdtrupps, derjenigen, die mit euch Gildenkarten ausgetauscht haben oder die der Spieler, denen ihr kürzlich begegnet seid, gehen für euch auf die Schnurrtrupp-Safari. Dabei sind sie mit drei verschiedenen Fertigkeiten gesegnet: Jagen (rot), Sammeln (grün) und Forschen (blau).
  • Hier müsst ihr jetzt entscheiden, was euch interessiert. Wenn ihr Teile eines Monsters haben wollt, dann schickt ihr den Schnurrtrupp auf die Safari, der bei der Eigenschaft ‚Jagen‘ eine volle Pfötchenzahl aufweist – so erhöht ihr den Ertrag. Ihr könnt auch einfach ein Team schicken, das bei allen drei Fertigkeiten über eine volle Punktzahl verfügt, allerdings kostet es euch mehr Forschungspunkte.

    Schaut euch die Eigenschaften der Miezen an, bevor ihr sie losschickt.
  • Sucht euch ein Gebiet aus, aus welchem ihr Materialien benötigt und dann habt ihr die Wahl zwischen drei Routen. Achtet dabei auf die Anzahl der Sterne, die euch den Schwierigkeitsgrad der Aufgabe zeigt. Wenn ein Pfötchensymbol zu sehen ist, dann wisst ihr, dass eure Schnurrtrupp-Safari Unterstützung von lokalen Helfern bekommt, was die Aufgabe wiederum etwas einfacher macht.
  • Die Dauer einer solchen Schnurrtrupp-Safari hängt von den Quests ab, die ihr abschließt. Eine Route für das Team enthält fünf Quests und so viele Quests müsst ihr selbst abschließen, damit die Ausgesandten komplett zurückkehren.
  • Die Belohnungen der einzelnen Quests könnt ihr allerdings schon vorher abholen. Sprich, nach jeder Quest die ihr macht, könnt ihr zu eurem Haushälter gehen und dort unter dem Menüpunkt ‚Schnurrtrupp-Safari‘ die vorläufige Belohnung abholen. Das bietet sich immer dann an, wenn ihr zum Beispiel Teile eines bestimmten Monsters braucht, das als dritte Quest auf der Schnurrtrupp-Safari angesetzt ist.

    Hier könnt ihr euch eure vorläufigen Belohnungen abholen.

Spielt Monster Hunter World weiter, nutzt eure Schnurrtrupp-Safari und sammelt alles was ihr braucht. Mit etwas Geduld werdet ihr feststellen, dass ihr immer mehr Trupps zur Auswahl haben werdet und euch auch immer mehr Möglichkeiten zur Verfügung gestellt werden. Bei diesem Feature handelt es sich um eine einfache und wirklich nützliche Form, an bestimmte Ressourcen heranzukommen, die ihr nicht unbedingt selbst farmen wollt.

In der Videosequenz, die gezeigt wird, wenn ihr die Begleiter auf eine Safari schickt, werden die Palicos in ihren Rüstungen dargestellt. Die folgende Bilderstrecke zeigt euch die Auswahl, damit eure Katzen immer gut aussehen, wenn sie für andere Spieler auf Reisen gehen.

Bilderstrecke starten
(29 Bilder)

Funktioniert die Schnurrtrupp-Safari nur für Low-Rank-Items?

Nein! Zum Glück nicht. Nachdem ihr den Zorah Magdaros erfolgreich umgeleitet habt, müsst ihr noch ein paar ???-Spuren sammeln und herausfinden, welche Veränderungen euer Handeln verursacht hat. Wenn ihr diese Quest weiterverfolgt, werdet ihr nach kurzer Zeit auch die hochrangigen Schnurrtrupp-Safaris freischalten. Habt also Geduld.

Wie setze ich die Schnurrtrupp-Safari-Gutscheine ein?

Wenn das Team zurückkehrt, kann es einen Gutschein dabei haben. Dieser ist nicht zu verwechseln mit den Superglück-Gutscheinen.

In der Beschreibung steht, ihr sollt sie in der Schmiede vorzeigen und euch dann überraschen lassen. Doch wie? Das werdet ihr schon automatisch merken, denn für manche Ausrüstung werdet ihr diese Schnurrtrupp-Safari-Gutscheine benötigen. Aktiv vorzeigen müsst ihr sie aber nicht. Lasst euch von der Beschreibung also nicht verwirren.